Mobil geimpft vor dem Combi-Markt in Beelen


Den Wochenendeinkauf erledigen und sich - quasi nebenbei - gegen Corona impfen zu lassen: Das war jetzt in Beelen möglich.

Beelen (wie) - Wie im Taubenschlag ging es zu am DRK-Impfmobil, das am Samstag, 28. August 2021, auf dem Gelände des Combi-Markts in Beelen Station gemacht hat. Das Angebot wurde von Menschen aller Altersstufen angenommen. Und einen weiteren Termin für mobiles Impfen gibt es auch schon.

„Wir sind in strömendem Regen angefangen, und zu diesem Zeitpunkt warteten bereits Menschen darauf, geimpft zu werden“, berichtete DRK-Mitarbeiter Carsten Kiwitt. Weiter erzählte er, dass man gegenüber dem vorherigen Impfeinsatz in Beelen eine Steigerung um 30 Prozent zu verzeichnen gehabt habe. „Wir mussten Impfstoff nachordern und werden am Ende wohl mehr als 110 Personen geimpft haben“, so seine Einschätzung noch vor Ablauf der Aktion.

Zur Auswahl standen die Impfstoffe von BionTech, Moderna, Astrazeneca sowie Johnson & Johnson. Für eine notwendige Zweitimpfung gegen Corona wird das Mobil in drei Wochen noch einmal vor Ort sein. Wer am 18. September verhindert ist, kann aber dafür auch seinen Hausarzt oder das Impfzentrum in Ennigerloh aufsuchen. Nahezu der komplette Bevölkerungsdurchschnitt – von 80-Jährigen bis hin zu ganz jungen Leuten – wurden in der Impfstatistik erfasst. Einige haben den Wochenendeinkauf und Impfung spontan miteinander verbanden. „Die Leute merken, dass Ungeimpfte mit immer mehr Einschränkungen leben müssen“, war sich Carsten Kiwitt sicher.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.