Naturfreunde laden ein zur Fahrraddemo


Beelen (gl) - Am Sonntag, 25. Juli, demonstrieren die Naturfreunde für Beelen gemeinsam mit allen Bürgerinitiativen von Münster bis Herzebrock-Clarholz und weiteren Gruppen (beispielsweise Tour de Natur, Fridays for Future, VCD) gegen die Ausbaupläne von B 51 und B 64n.

Von Beelen aus starten die Radler um 10 Uhr. Über Warendorf radeln sie nach Telgte.

Bei dieser Fahrraddemo handele sich um eine familientaugliche Tour, teilen die Naturfreunde mit. Start in Beelen ist um 10 Uhr am Lehrerparkplatz. 

„Vor diesem Hintergrund absurd“

Die Naturfreunde: „Gerade aktuell ist es wichtig, ein starkes Zeichen gegen die nicht mehr zeitgemäßen Ausbauplanungen der B 64n zu setzen. Die schockierenden Bilder aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern zeigen uns, dass der Klimawandel und in dessen Folge vermehrte Extremwetter-Ereignisse längst auch bei uns Realität geworden sind. Vor diesem Hintergrund mutet es absurd an, für die B 64n gigantische Dämme durch die Überschwemmungsgebiete des Axtbachs in Beelen und Herzebrock-Clarholz zu planen.“ 

Die Forderung der Fahrraddemo ist wie inzwischen von fast allen Räten von Münster bis Herzebrock-Clarholz ein Moratorium der Ausbauplanungen von B 64n/B 51, also ein sofortiger Planungsstopp. 

Radeln über für Autos gesperrte B64

Die über Nebenwege geführte Anfahrt nach Warendorf zum Demonstrationsstart beginnt um 10 Uhr am Beelener (alten) Lehrerparkplatz. Am Warendorfer Bahnhof startet die eigentliche Fahrraddemo um 11 Uhr. 

Geradelt wird über die für die Demo gesperrte B 64 bis nach Telgte. Auf der Planwiese in Telgte trifft die „Warendorfer Gruppe“ auf die „Münsteraner Gruppe“. Gegen 14 Uhr startet auf der Planwiese die Abschlusskundgebung. Dort erwartet die Teilnehmer bis 16 Uhr ein Programm mit Livemusik, Informationen der Bürgerinitiativen und Beiträgen aus der Kommunalpolitik.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.