Ohne Grammatik geht es auch im Plattdeutschen nicht 


Dass die Grammatik auch im Plattdeutschen wichtig ist, hat Hans Schwartze den Teilnehmern am Beelener Kursus mundartlich klar gemacht. 

Der ehemalige Lehrer Hans Schwartze führt die Teilnehmer des Plattdeutschkursus auch in die Grammatik ein, ohne die es auch bei der Mundart nicht geht. Foto: Wiengarten

Beelen (wie). Een jede Spraak hett ehr Grammatik. Un wek latiensch leehrt het, de weet, wat dat för een Krom is. De, de good snacken kann, de bruukt keen Grammatik und bruukt dor nix af to weten. Man de, de wat leehrn wull, de brukt dat. 

Schwartze vermittelt trockenen Stoff mit Humor

Nach langer Zwangspause wird derzeit der Plattdeutschkursus im Haus Heuer fortgesetzt. Referent Hans Schwartze aus Ostenfelde führte die Teilnehmer diesmal an die Grammatik der plattdeutschen Sprache heran. „Das hat Rektor Hans-Gerd Rohrmann schon im Hochdeutschen vergeblich bei mir versucht“, stöhnte ein Teilnehmer. 

Doch der Referent, selbst ehemaliger Lehrer, konnte ihn beruhigen: „Wir machen das ganz kurz, aber etwas Grammatik muss sein“. So ging es an diesem Abend um schwache und starke Verben, regelmäßige und unregelmäßige Verben. Der Regisseur der Plattdeutschen Bühne in Ostenfelde sorgte immer wieder dafür, dass der „Stoff“ nicht allzu trocken blieb. 

„Alle dürfen Fehler machen“

So richtig fröhlich, locker und ungezwungen ging es zu, fast wie bei einem gemütlichen Stammtisch. So ähnlich war es auch, denn der Kursraum war die ehemalige Tenne des Hauses Heuer, wo alle um einen Tisch versammelt waren. „Alle dürfen Fehler machen, wir sind hier nicht in der Schule“, sagte der Pädagoge und forderte die Teilnehmer auf, einfach mutig loszureden. 

Für alle, die nicht das Glück hatten, die Mundart mit der Muttermilch aufzusaugen, für alle Zugezogenen und für alle die ihre Kenntnisse erweitern wollen, ist der Kurs genau das Richtige. Hier wird das „Platt lernen“ frei Schnauze geübt. Nötige Hilfestellung, manchmal auch in Form von Grammatik, gibt’s von Hans Schwartze. Der Kurs wird organisiert von der Volkshochschule Warendorf in Zusammenarbeit mit dem Verein DorfGut Beelen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.