Radweg „Rund um Beelen“ wird aufgemöbelt


Mehr als 20 Jahre ist es her, dass Hubert Bäumer die Idee zum Radrundweg „Rund um Beelen“ hatte.  Jetzt gibt es eine Frischzellenkur für den Weg. 

Bernhard Schürhörster und Hubert Bäumer (v. l.) erneuern die Beschilderung des Radrundweges „Rund um Beelen“.

Beelen (gl) - Die Beschilderung ist zu erneuern, die Routenführung zu optimieren. Der Heimatverein hat die Betreuung der Route übernommen. 

Mit Förderung des Landes über das VitalNRW-Programm werden an besonderen Punkten Ruhe- und Verweilmöglichkeiten geschaffen. Mehrere Bänke werden in Kürze an diesen Stellen installiert. Einige dieser Plätze werden zusätzlich mit Tischen ausgestattet, die zum Picknick einladen. Auch bestehende Einrichtungen, wie Wartehäuschen und Aussichtsplattformen, werden einbezogen. 

Arbeiten gehen voran

Die Arbeiten zur Erneuerung der Tour gehen voran. Hubert Bäumer und Bernhard Schürhörster erneuern die Beschilderung. Christel Kammann hat sich um die Gestaltung der Schilder und Hinweistafeln gekümmert. 

„Rund um Beelen“ ist Bestandteil des Beelener Tourenangebotes, das vom Heimatverein auf seiner Homepage möglichst vielen Interessierten bekannt gemacht werden will. Nicht nur der überarbeitete Radrundweg, sondern auch der Kerkherrenweg, der Bach-Auen-Weg und der Beelener Kulturpfad werden dort ausführlich dargestellt. 

Auf Website Daten für Navi abrufen

Die Tourenseiten des Beelener Heimatvereins enthalten Beschreibungen der Strecken sowie vielfältige Links zu weiteren Informationen. Für die Radrouten können über die Website die GPX-Daten für ein Navigationssystem und die gespeicherten Touren der Komoot-App abgerufen werden. 

Zu Samstag, 21. August, lädt der Heimatverein ein, die Tour „Rund um Beelen“ gemeinsam abzufahren („Die Glocke“ berichtete). Treffpunkt ist um 13.30 Uhr an der Gaststätte Koch „Zum Holtbaum“. Neben der Arbeit steht der Heimatverein immer für Gemütlichkeit. Zum Abschluss der Radtour lädt er daher zur Kaffeetafel am Start- und Zielpunkt ein. 

Anmeldung für Radtour

Die Teilnahme geschieht unter Einhaltung der am 21. August je nach Inzidenzstufe geltenden Corona-Bedingungen für die Gastronomie, wahrscheinlich Zugang nur mit „3G“ (genesen, geimpft oder getestet).

Der Heimatverein Beelen bittet für die Tour um Anmeldung bis Mittwoch, 18. August, bei Bernhard Schürhörster, Tel. 02586 / 469, oder per E-Mail an: bschuer@web.de. Auch über die Internetseite des Beelener Heimvereins ist eine direkte Anmeldung für die Aktion möglich (siehe Link). 

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.