Raumgestaltung findet positive Resonanz



Beelen (jalü). Über durchweg positive Resonanz auf die neu gestalteten Abschiedsräume in der Friedhofshalle freuten sich am Dienstag Vertreter des Gemeinderats sowie Bürgermeisterin Elisabeth Kammann .  Intersseierte n waren eingeladen, sich beim „Tag der offenen Tür“ die neuen Räume anzuschauen.

Die gelungene farbliche Abstimmung von Dekoration und Möblierung in den neu gestalteten Abschiedsräumen in der Beelener Friedhofshalle stieß bei den Besuchern am „Tag der offenen Tür“ auf durchweg positive Resonanz. Bild: Lütke Besselmann

Viele nutzten die Möglichkeit, den Besuch der Gräber auf dem Friedhof an Allerheiligen mit einer Besichtigung der neuen Räumlichkeiten zu verbinden. Aus vorherigen vier Räumen sind nun drei neu eingerichtete entstanden. „Dabei war es zuerst schwierig, eine angemessene Atmosphäre zu schaffen“, so Bürgermeisterin Elisabeth Kammann. Die Räume sollten gleichzeitig einen angemessenen Rahmen zum Abschiednehmen bieten, aber dabei nicht zu wohnlich wirken. Um diese Gratwanderung zu bestehen, wurden die Räume mit warmen, hellen und auf die Vorhänge sowie Sitzmöglichkeiten abgestimmten Farbtönen gestaltet. Passende Bilder an den Wänden mit Blumenmotiven, gestaltet von der Beelener Künstlerin Marlies Penner, runden diese Atmosphäre ab. Ansprechende Blumengestecke hatten die Floristinnen Sabine Nüssing und Brigitte Hinse, ebenfalls aus Beelen, angefertigt. Der Eingangsbereich ist nun in einem mint-farbenen Grün gestaltet und wirkt hell und freundlich. All diese Mühen, den Abschied von einem geliebten Angehörigen etwas angenehmer und zeitgemäßer zu gestalten, haben sich gelohnt, so das Resultat des Tages. Viele der Besucher erinnerten sich während der Besichtigung an vergangene Tage, als räumliche Nähe zu den Verstorbenen wegen einer trennenden Glasscheibe nicht im gewünschten Maße möglich war. Nun sind ganz neue Möglichkeiten gegeben, und es kann gemeinsam mit Angehörigen und Freunden des Verstorbenen Abschied genommen werden – in privatem Rahmen und ganz in Ruhe. So wurden die Räume als „sehr würdig und schön“ gelobt. Auch die Akustik wurde von den Besuchern als „sehr angenehm“ empfunden, denn trotz der bewusst nur sparsam möblierten Räume kommt bei Unterhaltungen kein störender Schall auf, was wiederum zu einer ruhigen Atmosphäre beiträgt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.