Verkehrsunfall in Beelen mit sechs Verletzten


Zwei Autos sind am Sonntagnachmittag in Beelen zusammengestoßen. Alle sechs Insassen wurden verletzt, drei von ihnen schwer.

Die beiden Unfallfahrzeuge kollidierten auf der Kreuzung von Westkirchener Straße und Hörster auf Beelener Gebiet. Foto: Wiengarten

Beelen (gl) - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag in Beelen sind sechs Menschen verletzt worden. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, wie die Polizei am Abend mitteilte. Das Unglück ereignete sich gegen 15.20 Uhr auf der Kreuzung von Westkirchener Straße und Hörster.

Zusammenstoß auf der Kreuzung

Die Polizei schildert den Hergang wie folgt: Ein mit einer vierköpfigen Familie besetztes Auto befuhr die Landesstraße 831 aus Beelen kommend in Richtung Westkirchen. Zeitgleich beabsichtigte eine 66-jährige Frau aus Everswinkel mit ihrem Wagen die Landstraße zu queren. Dabei übersah sie laut Polizei das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug der Familie aus Warendorf.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos auf der Kreuzung. In der Folge wurden die 66-Jährige sowie und ihr Beifahrer, ein 71-jähriger Mann ebenfalls aus Everswinkel, schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

Zwei Hubschrauber im Einsatz

Im Auto der Familie verletzte sich eine 29-jährige Frau so schwer, dass auch sie mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde. Alle weiteren Fahrzeuginsassen – ein 33 Jahre alter Mann, ein sechs Jahre altes Mädchen und ein zwei Jahre alter Junge – wurden nach Polizeiangaben nur leicht verletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landesstraße bis in die Abendstunden hinein voll gesperrt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Außer Polizei und Rettungsdienst war an der Unfallstelle auch die Feuerwehr im Einsatz.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.