Wiederwahlen Beweis für gute Arbeit



Beelen (wie- Reibungslos ging  die Jahreshauptversammlung des Kulturkreises Beelen über die Bühne. Die Vorsitzende Paula Lohr hieß esonders   Sandra und Steffi Vogt sowie Katrin Tetzlaff willkommen, die als neue Vereinsmitglieder erstmals bei einer Jahreshauptversammlung anwesend waren.

Auf erfolgreiche Arbeit verwiesen die Vorstandsmitglieder (v. l.) Ulla Zumbusch, Maria Kemper, Anne Tetzlaff, Paula Lohr, Ruth Kursave, Karin Weppelmann und Magdalene Höving während der Jahreshauptverssammlung des Kulturkreises Beelen am Donnerstagabend. Bild: Wiengarten

 Einen blitzsauberen Kassenbericht konnte gleich zu Anfang Karin Weppelmann vorstellen. Für die geleistete Arbeit sprach Paula Lohr ihr einen besonderen Dank aus. Rolf Kemper berichtete, dass die Kasse geprüft und für gut befunden worden sei. Entlastung wurde somit einstimmig im Anschluss der Kassiererin und auch dem ganzen Vorstand erteilt. Bei den anstehenden Wahlen gab es ausschließlich Bestätigungen der Ämter. So wurden Maria Kemper als Stellvertretende Vorsitzende, Ruth Kursawe als Schriftführerin sowie Anne Tetzlaff, Ulla Zumbusch und Magdalene Höving in ihren Ämtern als Beisitzerinnen bestätigt. Letztlich konnten die Wahlergebnisse als Beweis für eine gute Vorstandsarbeit gewertet werden. Eine Besonderheit gab es auch noch: Die drei neuen jüngeren Vereinsmitglieder hatten sich bereiterklärt, im Führungsgremium mitzuwirken. Sie wurden einstimmig als zusätzliche Mitglieder in den Vorstand gewählt. Beim Rückblick auf die Veranstaltungen des Jahres 2011 zeigte sich, dass das Gastspiel der Kabarettgruppe „Storno“ wieder ein Höhepunkt war. Auch für den „Storno“-Besuch im kommenden Jahr sind übrigens bereits alle Eintrittskarten verkauft. Die Gruppe wird am 3. März 2012 in Beelen gastieren. Erfolgreich war auch ein Konzert auf dem Anwesen Dingwerth. Der Beelener Unternehmer stellt immer wieder sein altes Fachwerkhaus auf dem Firmengelände für Kulturveranstaltungen zur Verfügung und bietet dadurch die Möglichkeit, Veranstaltungen in einem angemessenen Ambiente zu genießen. Ein „Dankeschön“ im Namen aller Vereinsmitglieder sprach Paula Lohr an diesem Abend dafür aus. Auch der Film „Chocolat“, der zum Weltfrauentag gezeigt worden war, und der Auftritt der „Bullemänner“ waren Erfolge. Ein besonderer Dank ging für die Betreuung der Veranstaltungen an Maria Kemper und Ulla Zumbusch, die als ehrenamtliches „Catering-Team“ bei Bedarf für die Verpflegung der in Beelen gastierenden Künstler sorgen. Im laufenden Jahr ist für den 28. Dezember noch eine Fahrt nach Bad Rothenfelde geplant. Dort wird eine interessante Lichterinstallation an den Salinen geboten. Informationen dazu gibt es bei Paula Lohr, w 02586 /10640, und im Internet.

www.lichtsicht-biennale.de

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.