3. Gewerbeschau „einfach super!“



Ennigerloh (gog) - „Rundum gelungen, einfach super!“ Auf diese  Formel hat Bürgermeister Berthold Lülf gestern seine Bilanz der 3. Ennigerloher Gewerbeschau gebracht. Die Messe mit 150 Ausstellern auf und an der Westkirchener Straße in Ennigerloh hatte am Wochenende Tausende von Besuchern angelockt.

Die Automeile entpuppte sich bei der Ennigerloher Gewerbeschau einmal mehr als Besuchermagnet.

 Die genaue Zahl wird wohl ein Geheimnis bleiben, denn der Eintritt zu der bunten Schau-Meile war frei. Niemand führte an den Zugängen eine Besucher-Strichliste, jeder konnte kommen und gehen, wann und wie er wollte. So ergab sich trotz des wechselhaften Wetters ein quirliges Treiben auf der Gewerbeschau.

Das mehr volkstümlich als politisch ausgelegte Gastspiel von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft habe der 3. Ennigerloher Gewerbeschau am Samstag zusätzliche Schubkraft verlieh, meinte Lülf in seiner Bilanz. Der Besucherandrang sei auch am Sonntag nicht abgerissen.

Von den gewerblichen Ausstellern hat das Stadtoberhaupt am Tag danach nur positive Rückmeldungen bekommen. Für etliche Unternehmen sei es mehr als eine bloße Leistungsschau gewesen, zog Lülf ein Fazit. „Da ist so manch ein Betrieb mit konkreten Aufträgen aus der Gewerbeschau herausgegangen.“

Für den Bürgermeister ist das Rezept, statt einer bloßen Aneinanderreihung von Messeständen eine Gewerbeschau mit Herz und buntem Rahmenprogramm zu kreieren, voll aufgegangen. Das sei vor allem dem ehrenamtlichen Organisationsteam zu verdanken, lobte Lülf. Das Stadtoberhaupt freut sich heute schon auf die 4. Ennigerloher Gewerbeschau: Sie soll 2015 stattfinden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.