Arbeiten zwischen Enniger und Ennigerloh haben begonnen


Der Radweg entlang der L792 zwischen Enniger und Ennigerloh wird seit Montag saniert. Es kommt zu Einschränkungen.

Auf einer Länge von 3,5 Kilometern saniert  Straßen.NRW den Radweg der L 792 zwischen Enniger und Ennigerloh. Foto: Schomakers

Enniger/Ennigerloh (gl) - Straßen.NRW saniert seit Montag bis voraussichtlich Anfang Dezember den Radweg entlang der L 792 (Hauptstraße/Ennigerstraße) auf einer Länge von rund 3,5 Kilometern zwischen Enniger und Ennigerloh. Die Arbeiten beginnen hinter der Ortsdurchfahrtsgrenze Enniger und enden an der Ortsdurchfahrtsgrenze Ennigerloh. Der Radweg verläuft auf der südlichen Fahrbahnseite. 

Umleitungsempfehlung für Radfahrer

Für die Sanierung werden laut Straßen.NRW Oberbau und Frostschutzschicht aufgenommen und erneuert. Die Banketten werden zum Teil ebenfalls aufgenommen, damit die Frostschutzschicht in gesamter Breite nachprofiliert und nachverdichtet werden kann. 

Die Sanierung erfolgt in drei Abschnitten, die dafür voll gesperrt werden. Eine Umleitungsempfehlung für Radfahrer wird laut Straßen.NRW ausgeschildert. 

Geschwindigkeit begrenzt

Im Bereich der Baumaßnahme werden für den Verkehr Geschwindigkeitsbegrenzungen auf 70 Kilometer pro Stunde beziehungsweise im eigentlichen Baustellenbereich auf 50 km/h erfolgen. Die Bushaltestellen bleiben während der Baumaßnahme in Betrieb.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.