Ennigerloher Ideen zur Mobilität der Zukunft  



Wie können die Menschen umweltfreundlicher unterwegs sein? Zur Mobilitätswoche hat „Die Glocke“ die Ennigerloher Fraktionschefs befragt.

Eine Spazierfahrt in der E-Rikscha unternahmen am Freitag (v. l.) Rudolf Nixdorf und Margarete Hermann vom St.-Josef-Haus in Ennigerloh. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin Marion Schmelter hatte sie dazu eingeladen. Die drei fuhren am Marktplatz vorbei, wo die Aktion zur Europäischen Mobilitätswoche stattfand. Fotos: Helmers

Ennigerloh (jahö/ste) - Bessere Bedingungen für Radfahrer, mehr Ladestationen für E-Autos oder günstige Bahnverbindungen: Nachhaltige Verkehrslösungen stehen bei der Europäischen <mediaobject class="imageleft" id="X0.03479448837103816" idref="X0.2824635043284754" type="image"&hellip;</p>

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.