Flüchtlingsarbeit in Ennigerloh wird umstrukturiert



Die Flüchtlingssituation in Ennigerloh hat sich entspannt. Daher wird die Flüchtlingsbetreuung umstrukturiert.

Im Mittelmeerraum ist die Flüchtlingssituation weiterhin extrem angespannt, in der Stadt Ennigerloh hat sie sich entspannt. Daher wird die Verwaltung den Vertrag mit dem Mütterzentrum Beckum kündigen. Das Bild zeigt das Lager Kara Tepe auf Lesbos.   Symbolfoto: dpa

Ennigerloh (tiju) - Die Stadt Ennigerloh strukturiert die Flüchtlingsbetreuung um. Bislang haben Sozialarbeiter des Mütterzentrums Beckum die Flüchtlinge und Asylbewerber betreut. Nun wird der Vertrag gekündigt und die Betreuung ausschließlich von Mitarbeitern der Ennigerloher Verwaltung übernommen.…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.