Generalversammlung und Gala in Enniger fallen aus


Die Pandemie macht den Schützen in Enniger erneut einen Strich durch die Rechnung. Diesmal betroffen: Generalsversammlung und Schützengala. 

Wegen der Pandemie muss die Schützenbruderschaft erneut Veranstaltungen absagen.  Symbolfoto: gl

Enniger (gl) - „Wir bedauern, dass wir auch in diesem Jahr wieder verschiedene Veranstaltungen der Schützenbruderschaft coronabedingt absagen müssen“, sagt der Vorsitzende der Schützenbruderschaft Enniger, Andreas Hanskötter. So werden die für Sonntag, 23. Januar, geplante Generalversammlung sowie die traditionelle Schützengala am Samstag, 29. Januar, nicht stattfinden. 

Kombinierte Veranstaltung im Sommer

Gern hätten die einzelnen Gruppen der Mitteilung zufolge wieder auf der Bühne gestanden, zumal schon viel geprobt worden ist. „Aber die jetzige Pandemiesituation lässt uns keine andere Wahl“, erklärt Hanskötter. 

Als Ersatz für die Generalversammlung planen die Verantwortlichen, diese als kombinierte Veranstaltung mit der Schützenversammlung im Sommer durchzuführen. 

Für die ausgefallene Tannenbaumabholaktion am morgigen Samstag bieten die Jungschützen den Ennigeranerinnen und Ennigeranern Hilfe am Abgabeort (Balhorn/Am Voßbach) an. Sie werden am Samstag von 9 bis 16 Uhr beim Abladen helfen und die Tannenbäume dem (geplanten) Osterfeuer zuführen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.