Gesamtschule: Anmeldezahlen deutlich erreicht



Ennigerloh / Beckum (art) - Viel Zuspruch von Eltern hat die Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum erfahren: Laut einer Pressemitteilung der Bürgermeister der Städte Ennigerloh und Beckum sind deutlich mehr Kinder an der neuen weiterführenden Schule und ihren zwei Standorten angemeldet worden, als erforderlich gewesen wären.

Für die Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum, die zum neuen Schuljahr an den Start gehen wird, sind deutlich mehr Kinder an der neuen weiterführenden Schule und ihren zwei Standorten angemeldet worden, als erforderlich gewesen wären.

Genaue Zahlen wollten die beiden Stadtoberhäupter aber noch nicht bekanntgeben, da die „Zahlen noch in Bewegung sind“, wie es Mechthild Cappenberg, Fachbereichsleiterin für Bildung, Kultur und Freizeit bei der Stadt Beckum, im Gespräch mit der „Glocke“ formulierte.´

 Für Ennigerloh mussten mindestens 100 und für Neubeckum mindestens 75 Kinder eingetragen werden. Bereits an den ersten drei von insgesamt sechs Anmeldetagen hätten zahlreiche Eltern ihre Kinder an der neuen Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum eingeschrieben.

In der kommenden Woche werde es nähere Informationen zu den voraussichtlichen Schülerzahlen an der Gesamtschule geben, kündigte Ennigerlohs Bürgermeister Berthold Lülf an.

Gesichert sei nach Auskunft des Leitenden Regierungsschuldirektors Dietrich Scholle in Münster, dass die Gesamtschule in Ennigerloh mit vier Eingangsklassen an den Start gehen werde, in Neubeckum würden drei Eingangsklassen gebildet. Der Gesamtschul-Gründung mit der gewünschten Zügigkeit stehe also nichts mehr im Weg, erklärten die Bürgermeister Berthold Lülf und Dr. Karl-Uwe Strothmann (Beckum) erfreut. „Wir können das Schuljahr mit einer soliden Basis starten.“

Ennigerlohs Bürgermeister Berthold Lülf zeigte sich im Gespräch mit der „Glocke“ sehr zufrieden, denn der durch die Anmeldung erkennbare Elternwille mache letztlich die Genehmigung der Bezirksregierung erst wirksam. „Wir haben ein weiteres wichtiges Etappenziel erreicht und gehen die weiteren Arbeitsschritte mit einem guten Gefühl an.“

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.