Grundwasser: „Vor zwei Wochen kam nichts mehr“



Aus dem Hahn von Familie Fenske in Ostenfelde fließt milchiges Grundwasser. Vor zwei Wochen war das Bohrloch des Ehepaars trockengefallen.

Aus dem Hahn von Familie Fenske in Ostenfelde fließt milchiges Grundwasser, aber es fließt. Vor zwei Wochen ist das Bohrloch des Ehepaars offenbar trockengefallen. Der Grund dafür könnte eine geänderte Wasserführung in den Klüften sein, aus denen das Grundwasser gefördert wird. Foto: Junker

Ostenfelde (tiju/gl) - Das Wasser, das aus dem Hahn fließt, ist zwar milchig. Aber es fließt. „Vor zwei Wochen kam gar nichts mehr“, sagt Heinz Hermann Fenske. „Kurz darauf nur eine braune Brühe.“ Das Bohrloch von Margitta und Heinz Hermann Fenske in Ostenfelde war offenbar trocken gefallen. Zum…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.