Lkw aus Enniger bringen Hilfsgüter in die Ukraine


Von Enniger aus werden sich zwei Sattelzüge auf den Weg ins polnisch-ukrainische Grenzgebiet machen.

Am Mittwoch, 28. September, startet der dritte Hilfstransport des Vereins Enniger hilft Kindern in Richtung Ukraine. Das Bild zeigt Mitglieder bei der Vorbereitung des bislang letzten Transports im April. Foto: Archiv

Enniger (gl) - Der dritte Hilfstransport des Vereins Enniger hilft Kindern für die Ukraine startet am kommenden Mittwoch, 28. September. Von Enniger aus werden sich zwei Sattelzüge auf den Weg ins polnisch-ukrainische Grenzgebiet machen. 

Medikamente im Wert von mehreren zehntausend Euro

Im Gepäck haben sie einer Mitteilung des Vereins zufolge 70 Krankenhaus-Pflegebetten sowie 100 Erste-Hilfe-Koffer und Medikamente im Wert von mehreren zehntausend Euro. 

Wie bei früheren Transporten gebe es auch dieses Mal konkrete Bedarfslisten für die Medikamente, die von Ärzten der Krankenhäuser erstellt und für den Transport bestellt worden seien. „Das garantiert, dass wir genau das liefern können, was vor Ort am dringendsten gebraucht wird“, teilen die Verantwortlichen mit. 

Zwei Transporte hat der Verein in diesem Jahr bereits durchgeführt. Seit dem letzten im April haben zahlreiche Aktionen zugunsten der Ukraine stattgefunden wie ein Benefizkonzert oder ein Garagentrödel. Der Tag der offenen Tür der Sozialstation BHD Land erbrachte eine Summe von 1000 Euro für Enniger hilft Kindern, die nun in Form von Hilfsgütern der Ukraine zugute kommen. 

Bitte um weitere Unterstützung

Die Verantwortlichen bitten auch weiterhin, insbesondere wegen der teuren Medikamente, um finanzielle Unterstützung. 

Iban: DE12 4126 1324 0500 1230 00.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.