Ludger Müller im Amt bestätigt


 Bei der Generalversammlung der Sportschützen Westkirchen ist der Vorsitzende Ludger Müller für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt worden.  

Nach pandemiebedingter Pause konnten die Sportschützen Westkirchen wieder eine Generalversammlung abhalten. Das Bild zeigt (v. l.) Klaus Brokamp, Fabian Horstmann, Martina Herold, Phillip Reinke, Heinz Walter, Thomas Herold, Rudi Hilge und Ludger Müller. Foto: gl

Westkirchen (gl) - Auch Schatzmeister Heinz Walter und Waffenwart Klaus Brokamp wurden wiedergewählt. Jugendleiter sind Thomas Herold und Steffen Laukötter. Phillip Reinke und Fabian Horstmann sind für den Festausschuss verantwortlich. 

„Odyssee durch die Instanzen“

In seinem Bericht schilderte der Vorsitzende Müller laut Bericht von der „Odyssee durch die Instanzen wegen der Schließung des Schießstands am 18. April 2019 durch die Stadt Ennigerloh“. Nach dem Ende der Baumaßnahmen sei dieser im Februar 2021 freigegeben worden, habe aber am selben Tag aufgrund der Corona-Pandemie wieder geschlossen werden müssen. Nun solle der Schießbetrieb am Dienstag, 31. August, wieder beginnen. Auch Ehrungen standen auf dem Programm. 

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Westfälischen Schützenbund und Verein zeichnete Müller die Mitglieder Rudi Hilge, Heinz Walter und Klaus Walter aus. Der Vorsitzende selbst ist seit 40 Jahren aktiv. Auch er nahm die Glückwünsche aus der Versammlung entgegen. 

Zum Abschluss seines Berichts bedankte sich Ludger Müller bei den Mitgliedern für die Treue, obwohl mehr als zwei Jahre kein Schießbetrieb stattgefunden hat. 

Vorstand entlastet

Waffenwart Klaus Brokamp berichtete kurz über den Zustand der Sportgeräte und bat dem Bericht zufolge um regelmäßige Überprüfung. Den Kassenbericht stellte Schatzmeister Heinz Walter vor. Er informierte über die „angespannte Finanzlage des Vereins“. Kassenprüferin Andreas Schulze-Sutthoff hatte aber nichts zu beanstanden, woraufhin der Vorstand entlastet wurde. Thorsten Burholt, Andreas Schulze-Sutthoff und Werner Wedig werden künftig die Kasse prüfen. 

Anschließend ging die Versammlung in den gemütlichen Teil über. Unter anderem wurde ein Filmrückblick auf das 25-jährige Vereinsschützenfest 2006, gestaltet von Dieter Gnosa, gezeigt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.