Männer erbeuten Geld bei Raub in Ostenfelde


Zwei Männer haben am Mittwoch gegen 20.50 Uhr bei einem Raub in einem Supermarkt an der Eckeystraße in Ostenfelde Bargeld erbeutet.

Zwei Männer haben am Mittwoch gegen 20.50 Uhr bei einem Raub in einem Supermarkt an der Eckeystraße in Ostenfelde Bargeld erbeutet. Nun sucht die Polizei Zeugen. Symbolfoto: dpa

Ostenfelde (gl) - Zwei Männer haben am Mittwoch gegen 20.50 Uhr bei einem Raub in einem Supermarkt an der Eckeystraße in Ostenfelde Bargeld erbeutet. Das teilt die Polizei mit.

Männer drohen mit Messern

Die bisher nicht ermittelten Kriminellen betraten dem Bericht zufolge mit weit über den Kopf gezogenen Kapuzen das Geschäft und forderten von zwei anwesenden Mitarbeitern Bargeld. Ihre Forderung hätten sie durch den Vorhalt von Messern untermauert. 

Einer der beiden Räuber habe dem 40-jährigen Angestellten ins Gesicht geschlagen. Im weiteren Verlauf habe die 53-jährige Mitarbeiterin den beiden Geld ausgehändigt. Dieses habe sie in eine vom Räuber mitgebrachte Tüte gepackt. Anschließend seien die Männer vermutlich zu Fuß in Richtung Ortskern geflüchtet.

Polizei sucht Zeugen

Einer der Kriminellen hat laut Polizei ein südländisches Erscheinungsbild, dunkle Augen, schwarze Haare, einen dunklen Hauttyp, eine dünne Statur und ist geschätzt zwischen 25 und 40 Jahre alt. Es sei etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß gewesen, habe einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißem Emblem auf der Brust, eine dunkle Jeans, dunkle Schuhe und ein dunkles Tuch oder einen dunklen Schal über Nase und Mund getragen. Der Mann sei auffällig stark verschwitzt gewesen und habe Hochdeutsch mit leichtem südländischen Akzent gesprochen. 

Der zweite Räuber hat laut Polizei ein osteuropäisches Erscheinungsbild und sprach Hochdeutsch mit osteuropäischen Akzent. Der Mann habe markante Gesichtszüge, helle Augen, eine breite Statur und sei geschätzt 25 bis 40 Jahre alt. Er sei etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß, habe einen schwarzen Kapuzenpullover getragen und ebenfalls ein dunkles Tuch oder einen dunklen Schal über Nase und Mund gezogen. 

Nun sucht die Polizei Zeugen. Sie fragt: Wer hat die gesuchten Männer in Ostenfelde gesehen? Wer kann Angaben zu dem Raub oder den Kriminellen machen? Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon: 02522/9150 oder mit einer E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.