Sperrung nach Unfall auf K6 in Enniger aufgehoben


Einen Alleinunfall hat es am Mittwoch gegen 8.30 Uhr auf der K6 / B475 zwischen Enniger und Neubeckum gegeben. Die Sperrung ist aufgehoben.

Zwischen Enniger und Neubeckum hat es am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr einen Alleinunfall gegeben. Ein Mann war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Foto: Schomakers

Enniger (dis) - Ein 53-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall am Mittwochmorgen auf der Verbindungsstraße zwischen Enniger und Neubeckum verletzt worden. Die Feuerwehr musste ihn aus seinem Pkw befreien.

Fahrer wird in Auto eingeklemmt

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vor Ort war der 53-Jährige mit seinem Golf auf der Kreisstraße 6 in Richtung Neubeckum unterwegs. Nach einer Linkskurve verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug. In der Folge stieß der Pkw auf dem rechten Grünstreifen gegen einen Baum, drehte sich und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Ennigerloh mit technischen Hilfsmitteln aus dem Auto geborgen. „Die patientenorientierte Rettung erfolgte in Absprache mit dem Notarzt“, erklärte der Stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Jürgen Peitz, an der Unfallstelle. „Die Feuerwehr arbeitet im Zusammenspiel mit dem Rettungsdienst. Der Notarzt sagt, was erforderlich ist.“ Nach der Erstversorgung vor Ort, wurde der 53-Jährige mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Hamm-Heessen gebracht.

Die Feuerwehr unterstützte die Rettung, sicherte den Unfallort und reinigte die Straße. Die Einsatzleitung hatte Löschzugführer Dirk Viefhues vom Löschzug Enniger. Außer dem Löschzug war auch der Löschzug Ennigerloh unter Führung von Oliver Beste sowie drei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Eine Zeugin, die Erste Hilfe geleistete hatte, wurde von den Rettungskräften und der Notfallseelsorge vor Ort betreut.

K6 für Unfallaufnahme gesperrt

Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Unfallfahrzeuges war der Abschnitt der K6 bis zur B475 bis etwa 11.15 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.