Windmühlen stehen am Wochenende im Mittelpunkt


Zwei beflügelte Wahrzeichen werden im Mittelpunkt stehen: Die Windmühle in Westkirchen kann am Samstag und die Ennigerloher am Sonntag besichtigt werden. 

Für die Zeit zwischen 11 und 17 Uhr laden die Ennigerloher Mühlenfreunde am kommenden Sonntag zu einem Besuch der derzeit eingerüsteten Windmühle ein. Ein Mühlenfest in Westkirchen findet bereits am Samstag davor statt. Foto: Helmers

Ennigerloh/Westkirchen (gl) - Am kommenden Sonntag, 12. September, öffnet die Ennigerloher Windmühle erneut zum Tag des offenen Denkmals ihre Tore. Zugleich findet auch der Deutsche Mühlentag 2021 statt. Ein Fest an der Westkirchener Windmühle findet bereits am Samstag davor statt. Die Natur- und Heimatfreunde Westkirchen laden Freunde, Mitglieder und Interessierte für den Samstag ab 15 Uhr zum Mühlenfest ein.

Gelegenheit zum geselligen Beisammensein

Der Nachmittag bietet laut Ankündigung bei Waffeln, Kaffee und Getränken Gelegenheit zum geselligen Beisammensein. Für Familien mit Kindern werde es einen Mini-Kindertrödel – dafür ist eine Anmeldung nicht erforderlich – sowie eine Mal- und Spielstation geben. Ab 16 Uhr werde der landwirtschaftliche Ortsverband die Preise unter den Siegern des Wettbewerbs „Westkirchen schmilzt“ verlosen.

Abends gibt es laut Ankündigung an der Westkirchener Gegrilltes und Reibekuchen. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass an den Essens- und Aktionsständen Maskenpflicht gelte. Außerdem habe die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes Gültigkeit.

Handwerks- und Mühlenbaukunst zum Anfassen

Der Denkmaltag steht einer Mitteilung der Ennigerloher Mühlenfreunde zufolge unter dem Motto „Schein & Sein“. Oft stelle sich in vielen Lebensbereich die Frage: Was ist echt, was ist Illusion? Ganz sicher sei die Ennigerloher Windmühle zu 100 Prozent echt und authentisch, wunderbare Handwerks- und Mühlenbaukunst zum Anfassen, mit einer hölzernen Mahltechnik in Inneren, die 500 Jahre europäische Erfahrung und Entwicklung widerspiegele. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr bieten die Mühlenfreunde am Sonntag Führungen, Präsentationen und Vorträge an, auch zum Thema Windmühle und Ortsentwicklung Ennigerloh. Die Windmühle sei untrennbar mit der Geschichte der Drubbelstadt verbunden und damit ein historisch bedeutsamer Ort.

Durch ehrenamtliches Engagement hätten die Mühlenfreunde das unter Schutz stehende technische Denkmal baulich saniert, technisch restauriert, funktionsfähig wiederhergestellt und somit für die Zukunft erhalten. Hin zu ihrem Ziel, die Windmühle im Alltag mit Leben zu füllen, beschritten die Mühlenfreunde viele neue Wege: Führungen, Feste, Maibaum, Trauungen, aber auch Flötenkonzert, Kindertheater, Märchentag, Open-Air-Kino und -Theater, Kabarett, außerschulischer Lernort. Alle Aktivitäten am Tag des offenen Denkmals müssen der Ankündigung zufolge unter Berücksichtigung der Corona-Regeln stattfinden, dazu gehörten das Eintragen in Teilnehmerlisten, der 3G-Nachweis, das Tragen eine Maske in der Mühle.

Sanierungsarbeiten an der Mühle

Bedingt durch die laufenden Sanierungsarbeiten an der Mühle können sich in diesem Jahr leider nicht die Flügel drehen, dafür wollen die Müller unter den Mühlenfreunden alte Dresch-, Reinigungs- und Mahltechnik vorstellen. Es soll Mühlenbrotschnittchen und Plattenkuchen mit Kaffee und kühlen Getränken geben.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.