Pfarrei St. Jakobus  verzeichnet 111 Austritte



Die Zahl der Katholiken in Ennigerloh ist weiter gesunken.

Die Zahl der Katholiken in Ennigerloh ist weiter gesunken. Der Pfarrei St. Jakobus gehörten im vergangenen Jahr noch 10.990 Mitglieder an. Symbolfoto: dpa

Ennigerloh (gl) - Der Pfarrei St. Jakobus Ennigerloh gehörten im vergangenen Jahr noch 10.990 Mitglieder an – das sind 136 weniger als 2020. Das teilte die bischöfliche Pressestelle des Bistums Münster auf „Glocke“-Anfrage mit. 

Danach traten 111 Personen aus der Kirche aus (2020: 52). Nur eine Person trat in die katholische Kirche ein (2020: 2). Hinzu kommen drei Wiederaufnahmen (2020: 2). 

Weniger Gottesdienstteilnehmer

Darüber hinaus zählte das Bistum für Ennigerloh im vergangenen Jahr 283 Gottesdienstteilnehmer (2020: 592), 94 Taufen (61), 91 Erstkommunion (67), 3 Firmungen (80) und 11 Trauungen (4). 

Bei diesen Zahlen muss allerdings die Corona-Pandemie berücksichtigt werden, wegen der zahlreiche Feiern und Gottesdienste verschoben oder abgesagt werden mussten. 

Komplettiert wird die Statistik durch die Bestattungen. Danach stieg die Zahl der kirchlichen Begräbnisse von 113 im Jahr 2020 auf 130 im vergangenen Jahr.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.