Rehbaum (CDU) besichtigt ITA Gmbh  in Westkirchen


Im Rahmen seiner Wahlkampfkampagne zur Bundestagswahl hat Henning Rehbaum, Kandidat der CDU im Kreis Warendorf, die Firma ITA in Westkirchen besucht. 

Die Firma ITA (Industrie-Technik Ahlen GmbH) hat kürzlich Henning Rehbaum, Kandidat der CDU im Kreis Warendorf für die Bundestagswahl, zusammen mit Vertretern der CDU-Ortsunion Ennigerloh besichtigt. Das Bild zeigt (v. l.) Dirk Aufderheide, Henning Rehbaum, Alfons Lütke-Cosmann, Willi Geistor, Heike Zimmermeyer-Schürmann, Wolfgang Emunds, Johannes Pieper, ITA-Geschäftsführer Christian Steinberg, Helmut Beermann, Oliver Frankrone und Hubert Steinberg.

Westkirchen (gl) - Dort informierte er sich zusammen mit Vertretern der CDU-Ortsunion Ennigerloh  laut Bericht über die Kompetenz und Probleme von heimischen Unternehmen. ITA-Geschäftsführer Christian Steinberg führte die Gruppe durch die technische Abteilung und Produktion. Das Unternehmen fertigt Dichtungen aus Gummi, TPE, Viton und Silikon sowie aufblasbare Dichtungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete. 

Spezialdichtungen für Ariane-Rakete

Wenn es um den sensiblen Bereich der Abdichtung gehe, zähle ITA zu den weltweit tätigen Spezialisten, teilen die Verantwortlichen mit. Das Unternehmen entwickele und fertige individuelle Dicht- und Profillösungen. Außer Standardprodukten würden unterschiedlichste Dichtungssysteme entworfen und produziert – speziell auf Kundenbedürfnisse ausgerichtet. 

Von der Automobilindustrie über den Maschinenbau bis zum medizinischen Apparatebau zählten namhafte Unternehmen zu den Kunden. Besonders stolz sei man auf Lieferungen von Spezialdichtungen an die Europäische Weltraumorganisation für die Trägerrakete Ariane. 

Das Unternehmen hat in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. Nach der Gründung 1981 war ITA lange Zeit mit Verwaltung und Produktion in Neubeckum angesiedelt, bevor dem Bericht zufolge 2019 ein Brand die gesamte Betriebsstätte vernichtete. Eine neue Betriebsstätte wurde daraufhin in den Gebäuden der Condor-Werke in Westkirchen errichtet. 

Firma beschäftigt 14 Mitarbeiter

In der technischen Abteilung werden dem Bericht der CDU zufolge Dichtungssysteme mit CAD-Systemen selbst erarbeitet und fertigungstechnisch aufbereitet. Zudem würden metallische Ventilsegmente für spezielle aufblasbare Dichtungssysteme sowie besondere Formwerkzeuge nach strengen Kriterien individuell gefertigt. 14 Mitarbeiter sind bei der ITA beschäftigt. In der Verwaltung werden auch Kaufleute ausgebildet. 

Henning Rehbaum zeigte sich laut Bericht überrascht von der innovativen Vielfalt des Unternehmens. Der CDU-Bundestagskandidat im Kreis Warendorf und Dirk Aufderheide, Vorsitzender der CDU-Ortsunion Ennigerloh, bedankten sich abschließend für die interessante Besichtigungsmöglichkeit.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.