Reifen eines Rettungswagens lösen sich während Fahrt


Ein Verkehrsunfall hat sich am Dienstag auf der B475 ereignet. Die Reifen eines Rettungswagens hatten sich gelöst.   

Ein Rettungswagen ist am Dienstag gegen 12.35 in einen Verkehrsunfall auf der B 475 zwischen Warendorf und Westkirchen verwickelt gewesen. Die Reifen eines Rettungswagens hatten sich gelöst.   Symbolfoto: dpa

Westkirchen (gl) - Ein Rettungswagen ist am Dienstag gegen 12.35 in einen Verkehrsunfall auf der B 475 zwischen Warendorf und Westkirchen verwickelt gewesen. Die Reifen des Rettungswagens hatten sich gelöst.  

Reifen rollt in den Gegenverkehr

Am Steuer des Rettungswagens saß der Polizei zufolge ein 20-jähriger Oelder, im Behandlungsraum befanden sich ein Patient sowie ein 23-jähriger Rettungssanitäter aus Ennigerloh. Plötzlich hörten die Insassen einen Knall und verspürten einen Schlag. Der Rettungswagen setzte auf, da sich während der Fahrt die Zwillingsbereifung hinten links gelöst hatte. 

Einer der Reifen rollte mit hoher Geschwindigkeit gegen den entgegenkommenden Pkw eines 38-jährigen Westkircheners und beschädigte das Auto. Der im Behandlungsraum befindliche Rettungssanitäter verletzte sich leicht. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. 

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.