Tausende Narren feiern beim Umzug



Ennigerloh (art) - Zum achten Mal hat sich an diesem Samstag ein farbenfroher Karnevalsumzug durch die Drubbelstadt geschlängelt. Das bedeutete zum achten Mal ausgelassene, jecke Heiterkeit in der einstigen Karnevals-Diaspora. Und wieder einmal hielt das Wetter - statt Wassertropfen aus dunklen Wolken regnete es Kamelle auf die Narren an den Straßenrändern.

Bunt verkleidete Fußgruppen, aufwendig gestaltete Wagen, Karnevalsmusik auf allen Plätzen und tausende Narren an den Straßen.  50 Gruppen nahmen an der Wagen- und Fußgruppe-Kolonne teil, und viele der mehr als 1000 Teilnehmer hatten sich lokale Themen auf die Fahnen geschrieben. Die neue Gesamtschule in Ennigerloh, an der 2021 das Abitur abgelegt und an der man nach Ansicht der Karnevalisten schlau werden kann, der Leerstand von Geschäften und Kneipen in der Innenstadt sowie der Mettwurstmarkt inspirierten die Narren zu phantasievollen Mottowagen und kostümen. Und über allem thronte Stadtprinz Jürgen I. Scheffbusch, der mit seinem Prinzenwagen alle Blicke auf sich zog.

Zum Schluss wurden die besten Festwagen und Fußgrupen prämiert. Bei den Fußgruppen kamen die blauen Engel auf Platz 1, die KG Olle Hiärns sicherte sich Platz 2 und der Stammtisch der Klasse 4b der Jakobus-Grundschule wurde auf Platz 3 gewählt. Zum besten Wagen erkoren wurde das Gefährt der KG KHKF, die Nachbarschaft Hoetmarer Straße in Westkirchen folgt auf Platz 2. Der 3. Platz ging an die KG@eilts.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.