Unfall: Radfahrerin in Ennigerloh schwer verletzt



Ein Radfahrerin ist am Dienstag auf der Ostenfelder Straße schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber brachte sie ins Krankenhaus.  

Eine Radfahrerin ist bei einer Kollision mit einem Pkw in Ennigerloh schwer verletzt worden. Foto: Altenseuer

Ennigerloh/Westkirchen (tiju) - Der Verkehrsunfall hatte sich am Dienstagabend an der Ostenfelder Straße in Höhe der Schleedahlstraße in Ennigerloh gegen 17.40 Uhr ereignet. Die Radfahrerin stieß mit einem Auto zusammen und verletzte sich dabei schwer. Der Autofahrer blieb unverletzt.  

Udo Altenseuer, Pressesprecher der Ennigerloher Feuerwehr zufolge, wurde die Fahrradfahrerin nach der Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen in die Uniklinik Münster geflogen. 

Feuerwehr mit 15 Kräften vor Ort

Die Feuerwehr war mit dem Löschzug Ennigerloh, vier Fahrzeugen und 15 Kräften im Einsatz. Zudem waren Besatzungen zweier Rettungswagen aus Ennigerloh sowie der Notarzt aus Beckum vor Ort. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle sowie den Landeplatz für den Rettungshubschrauber ab und unterstützten den Rettungsdienst. 

Die Unfallstelle wurde für die Zeit der Rettungsmaßnahmen gesperrt. 

Rauchentwicklung in Westkirchen

Gut zwei Stunden vor dem Verkehrsunfall war die Feuerwehr Ennigerloh mit den Löschzügen Ennigerloh und Westkirchen in Westkirchen ausgerückt. Eine Autofahrerin hatte eine Rauchentwicklung an einem Wohnhaus gemeldet, die sie vermutlich im Vorbeifahren bemerkt hat. 

Bereits nach kurzer Zeit konnte aber Entwarnung gegeben werden. Der Rauch kam durch einen Holzofen zustande, der zum ersten Mal angeheizt wurde.  

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.