„Wir machen den Abflug“ als Pilot-Projekt



Ennigerloh (jes) - Ein wenig überrascht waren die 80 Entlassschüler der Realschule Zur Windmühle bei ihrer Abschlussfeier schon: Wie viel Begeisterung sie mit ihrem Motto „Wir machen den Abflug!“ bei ihrem Schulleiter Dr. Wilhelm Westhoff wecken würden, hatten sie wohl selbst nicht geahnt.

80 Entlassschüler der Realschule Zur Windmühle in Ennigerloh verabschiedeten sich jetzt von ihrer Schule.

 Anerkennend attestierte der Rektor dem Motto „eine Renaissance der Komplexität der deutschen Sprache“ und war sichtlich zufrieden mit dem, was die Realschüler während ihrer Schulzeit gelernt haben. Nicht nur grammatikalisch, sondern auch inhaltlich begeisterte der Leitspruch Dr. Westhoff: „Dieses Pilot-Projekt enthält für mich zwei zukunftsorientierte und überaus weitsichtige Botschaften: Wir machen Karriere! Die Vogelperspektive erweitert den Horizont!“, führte er aus. Seine Überflieger brächten mit ihrer Abflug-Botschaft Optimismus, Entschlossenheit und Willenskraft zum Ausdruck, um mit dem Realschulabschluss im nächsten Lebensabschnitt durchzustarten.

Für Rat und Verwaltung gratulierte die Stellvertretende Bürgermeisterin Ingrid Halene. Sie riet den Schülern, sich nach dem Schulabschluss neue Ziele zu setzen, denn ein Ziel gebe immer wieder neuen Halt.

Lesen Sie mehr über den Entlass in den Montagsausgaben der „Glocke“ im Kreis Warendorf.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.