Auch im Februar keine Auftritte im Telgter Bürgerhaus


Corona bremst auch weiterhin die Kulturschaffenden aus. Im Telgter Veranstaltungsprogramm gibt es weitere Terminverschiebungen.

Kult-Moderator Alfons, alias Emmanuel Peterfalvi, der Mann mit dem Püschelmikrofon, gastiert aufgrund der Corona-Pandemie statt im Februar erst im November im Telgter Bürgerhaus. Foto: dpa

Telgte (gl) - Die Corona-Lage verursacht erneut Verschiebungen im Veranstaltungskalender der Stadt Telgte. Alle kulturellen Events, die im Februar im Bürgerhaus am Baßfeld hätten stattfinden sollen, werden verschoben. So wird die Lesung mit dem „Vom Knödel wollen wir singen“ mit Gustav Peter Wöhler und Christian Maintz vom 5. Februar auf den 3. Juni dieses Jahres verlegt.

Auch der Mann mit dem Püschelmikrofon, Alfons, wird mit seinem aktuellen Programm „Le best of“ nicht zum geplanten Termin auf der Bühne in der Emsstadt stehen. Vom 12. Februar wird das Gastspiel von Alfons, der mit bürgerlichem Namen Emmanuel Peterfalvi heißt, auf den 11. November dieses Jahres verlegt. Helmfried von Lüttichau kommt mit seinem Soloprogramm „Plugged“ nicht wie geplant am 17. Februar, sondern erst am 1. Dezember 2023 nach Telgte. Das Knigge-Dinner wird vom 4. Februar auf den 10. Juni 2022 verschoben.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Eine Rückgabe ist aber bis Ende Januar über www.reservix.de oder bei Tourismus + Kultur in Telgte möglich. Es wird darum gebeten, die Tickets dort zurückgeben, wo sie gekauft wurden.

Infos: Tourismus + Kultur Telgte, Kapellenstraße 2, Telgte, ☎02504 / 690100, E-Mail: tourismus@telgte.de.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.