Auto kollidiert mit Lastwagen: Fahrer schwer verletzt


Zwei Männer sind bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag zwischen Warendorf und Everswinkel schwer verletzt worden.

Das an dem Unfall beteiligte Auto wurde beim Aufprall so stark deformiert, dass der Fahrer aus dem Wrack herausgeschnitten werden musste. Fotos: Zumbusch

Everswinkel (dan) - Beim Zusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Auto sind am Montagnachmittag in der Everswinkeler Bauerschaft Erter die beiden Fahrer schwer verletzt worden. Weitere Insassen befanden sich nicht in den Fahrzeugen, wie die Polizei an der Unfallstelle mitteilte.

Ursache unklar

Das Unglück ereignete sich gegen 15.45 Uhr auf der Kreisstraße 3, die Warendorf und Everswinkel miteinander verbindet. Laut Polizei war der Lastwagenfahrer (25) in Richtung Warendorf unterwegs. Ein 29 Jahre alter Mann befuhr mit seinem Auto die Straße in Gegenrichtung. Aus ungeklärter Ursache geriet er auf die linke Fahrbahn. Dort stießen die beide Fahrzeuge mit großer Wucht zusammen. Der Lastwagen kam im Straßengraben zum Stehen, nachdem er einen Baum entwurzelt und umgerissen hatte. Das Auto wurde durch die Kollision schwer beschädigt. Der 29 Jahre alte Fahrer wurde in dem Wrack eingeklemmt und musste von den Rettungskräften herausgeschnitten werden. Beide Männer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus transportiert.

Unfallaufnahme-Team aus Münster

Die Unfallstelle kurz vor Everswinkel war bis in den Abend hinein voll gesperrt. Die Warendorfer Polizei zog für die Ermittlungen des Hergangs das Unfallaufnahme-Team aus Münster hinzu. Die Freiwillige Feuerwehr Everswinkel war mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle tätig. Das beteiligte Auto war in der Stadt oder im Landkreis Osnabrück zugelassen, der Lastwagen hatte ein Warendorfer Kennzeichen.

Der Lastwagen und das Führerhaus wurden bei dem Unfall massiv beschädigt. Der Fahrer wurde schwer verletzt, genauso wie der Autofahrer.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.