Bestzeiten in Everswinkel trotz langer Wettkampfpause


Sportler haben es nicht leicht in Zeiten von Corona. Nach langen Trainings- und Wettkampfpausen ist nun wieder Leistung gefragt.

Vereinsmeisterinnen und Vereinsmeister 2021 sind (v. l.) Connor Fortriede, Adrian Kinder, Anna Hegemann und Larissa Mefus.

Everswinkel (gl) - Die Leichtathleten des SC DJK Everswinkel haben den letzten Tag der Schulferien genutzt, um statt ihres regulären Trainings die Vereinsmeisterinnen und Vereinsmeister des Jahres 2021 zu ermitteln. Dazu legten sich die Teilnehmer mächtig ins Zeug. 

In den weiblichen und männlichen Schüler-Altersklassen und in den weiblichen und männlichen Jugend-Altersklassen wurde in einem Vierkampf aus Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 800-Meterlauf um die höchste Gesamtpunktzahl gekämpft. Nach der langen coronabedingten wettkampffreien Zeit war die Freude über den ersten Wettbewerb seit Monaten groß, und alle Kinder und Jugendlichen waren mit viel Motivation und Eifer bei der Sache.

Trotz der langen Wettkampfpause konnten zahlreiche Bestleistungen gezeigt werden. Am Ende eines spannenden Mehrkampfes standen Larissa Mefus (Schülerinnen), Connor Fortriede (Schüler), Anna Hegemann (weibliche Jugend) und Adrian Kinder (männliche Jugend) als neuen Vereinsmeisterinnen und Vereinsmeister ganz oben auf dem Siegertreppchen und durften sich über die Goldmedaillen freuen. Die Vereinsmeisterschaften waren aber nur der Auftakt in die „Late Season“ der Leichtathleten. Am kommenden Wochenende stehen die Münsterlandmeisterschaften auf dem Programm. „Im September folgen die Kreismeisterschaften und die Deutschen Jugend-Mannschaftsmeisterschaften, bevor die Saison dann mit dem traditionellen Klein-gegen-Groß-Teamwettkampf, bei dem die heimischen Leichtathleten gegen ihre Eltern antreten, beendet wird“, erläutert Trainerin Leonie Große.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.