Ein Wohnhaus in Westbevern steht in Flammen


Im Telgter Stadtteil Westbevern-Vadrup ist ein Wohnhaus abgebrannt. Die Sachschaden wird die 100.000 -Euro-Grenze überschreiten.

Feuerwehr im Einsatz: In Westbevern brennt ein Wohnhaus. Foto: Baumjohann

Telgte (gl) - Am Samstag, 15. Januar 2022, erhielt die Polizei von der Feuerwehr um 14:14 Uhr Kenntnis über einen Wohnhausbrand an der K46 (Voßhaar) in Westbevern-Vadrup. Die Feuerwehren aus Telgte und Everswinkel waren mit einem starken Kräfteaufgebot ausgerückt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der vordere Teil des Wohnhauses bereits in komplett in Brand und die Flammen drohten auf den ebenfalls bewohnten Anbau überzugreifen.

Die Feuerwehr verhinderte größeren Schaden an dem Anbau und die 52-jährige Bewohnerin und der 56-jährige Bewohner des Anbaus blieben unverletzt. Die 60-jährige Bewohnerin des vorderen Teils wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation durch die Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Brandstelle beschlagnahmt und Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe dürfte deutlich über 100.000 Euro liegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.