Evakuierung nach Bombenfund in Telgte notwendig


In der Emsstadt - in unmittelbarer Nähe zu einer Kindertagesstätte - muss eine Bombe entschärft werden.

Polizeikräfte und Kampfmittelräumdienst sind in Telgte im Einsatz Foto: dpa

Telgte (gl) - In Telgte ist eine Bombe gefunden worden. Es handele sich dabei um einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Im Bereich Wolbecker Straße und Georg-Muche-Straße, nahe der Kita Lüttenland, mussten in einem Radius von rund 200 Metern um den Fundort im Telgter Süden Evakuierungsmaßnahmen ergriffen werden. Die Bevölkerung von Telgte ist unter anderem über die Warn-App „Nina“ informiert worden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.