Everswinkeler Geschichten unterm Weihnachtsbaum


In Everswinkel leben gleich zwei Detektive und ein gelbes Krokodil. Das gibt dem Werk des Dorfschreibers seinen Namen.

Dorfschreiber Hermann Mensing hat sein Buch mit dem Titel „Das gelbe Krokodil“ mit Geschichten aus Everswinkel und Alverskirchen veröffentlicht.

Everswinkel (gl) - Was haben Weihnachten, Everswinkel und ein gelbes Krokodil miteinander zu tun? Zumindest für die Menschen in Everswinkel und Alverskirchen lässt sich die Frage ab sofort leicht beantworten. 

„Das gelbe Krokodil“ ist zu haben

Passend zur Vorweihnachtszeit ist ein Buch erschienen, das den rätselhaften Titel trägt „Das gelbe Krokodil“. Es ist beileibe kein Kinderbuch, wie man vielleicht vermuten würde. Nein, die darin abgedruckten Texte stammen vom Dorfschreiber Hermann Mensing. Er hat sie im Rahmen seines Stipendiums in den Jahren 2020 und 2021 für seinen Blog verfasst und damit seine Eindrücke in der Gemeinde Everswinkel und von den dort lebenden Menschen niedergeschrieben („Die Glocke“ berichtete). 

Zwei Detektive und ein Krokodil

In ihnen lässt sich viel Bekanntes wiederfinden, aber ebenso eine Menge Neues erfahren. Wer wusste denn schon, dass die Bürger in Alverskirchen (mindestens) zwei leibhaftige Detektive beherbergen? Und wer hat bereits Bekanntschaft gemacht mit dem titelgebenden gelben Krokodil, das tatsächlich in Everswinkel beheimatet ist? In dem abwechslungsreichen Buch werden diese Fragen beantwortet und weitere interessante Entdeckungen geschildert. 

Überraschung unterm Weihnachtsbaum

So ist dieses Druckwerk ein wunderbares Weihnachtsgeschenk nicht nur für die Mitbürger in beiden Ortsteilen, sondern gleichermaßen für weitere liebe Menschen in Nah und Fern. Es wird im Schreib- und Spielwarengeschäft Föllen zu erwerben sein und zehn Euro kosten, heißt es vom Kulturkreis Everswinkel.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.