Expertenblick auf Senioren-Gesundheit



Telgte (gl) -  Die Chefärztin brachte es auf den Punkt: „Dieses Symposium zeigt ganz klar, dass der alte Mensch mit seinen speziellen gesundheitlichen Problemen in den Arztpraxen und Krankenhäusern Deutschlands angekommen ist“, so Privatdozentin Dr. Barbara Elkeles.

Freuten sich über die vielen Fachbesucher beim Therapie-Symposium (v.l.): Jutta Teigel, Dr. Barbara Elkeles und Mares Woltering.

 Senioren litten nämlich, wie die Leiterin der Telgter Fachklinik Maria Frieden betonte, typischerweise oft unter mehreren Erkrankungen gleichzeitig. Dafür habe die Medizin in Deutschland inzwischen mehr Sensibilität und Kompetenz entwickelt. Dr. Elkeles, Ärztliche Direktorin der Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation Maria Frieden, äußerte sich jetzt beim Therapie-Symposium für interdisziplinäre Zusammenarbeit, das in Telgte stattfand. Unter dem Titel „Verschiedene Wege – ein Ziel“ kamen dazu mehr als 100 Experten für die Gesundheit älterer Menschen aus ganz Westfalen in der Klinik Maria Frieden zusammen. Organisiert hatten die Veranstaltung dort Mares Woltering, Gesamtleiterin Therapie, und Jutta Teigel, Diplom-Psychologin und Leiterin der Neuropsychologie. Die Teilnehmer – vornehmlich Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden – erwartete ein umfangreiches Programm mit nicht weniger als 13 Workshops. Diese bildeten den aktuellen Stand in der geriatrischen Rehabilitation ab: Um die Feindiagnose neuropsychologischer Störungen ging es, etwa um die Linderung bei Schluckstörungen oder um Strategien zur speziellen Behandlung dementer Patienten. „Noch vor zehn Jahren wäre eine solche Veranstaltung kaum möglich gewesen, weil das Bewusstsein für interdisziplinäre und sektorenübergreifende Zusammenarbeit am gemeinsamen Ziel der Gesundheit von Senioren nur schwach ausgeprägt war“, so Jutta Teigel. Nicht zuletzt deshalb werde über eine Nachfolge-Veranstaltung nachgedacht.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.