Gästeführer werden: In Telgte gibt es Tipps dazu


Besuchern und Einheimischen Land und Leute (noch) näher bringen: das ist die Aufgabe von Gästeführern.

Mit Gästen unterwegs sein: Unsere Aufnahme zeigt eine Stadtführung aus 2020 in Telgte. Foto: Thieringer

Telgte (gl). Die VHS Warendorf bietet im Januar eine umfassende Gästeführer-Qualifizierung an. Dort können interessierte Menschen das Handwerkszeug erlernen, das nötig ist, um sich als zertifizierte Gästeführer bei verschiedenen Tourismuseinrichtungen oder Gemeinden zu bewerben. Der sechsmonatige Kursus beginnt am 14. Januar und findet in sechs Wochenend-Kompaktveranstaltungen statt.

Auch in Telgte sind sechs zertifizierte Gästeführerinnen und Gästeführer im Einsatz. Oft werden sie für die klassische Route „Kulturspur durch die Altstadt“ gebucht. Doch sie kennen sich auch mit Themen wie „Redensarten mal anders gesehen“, „Gängsken und Pättkes“, „Kindheit im 20. Jahrhundert“, „auf Grass’sche Spur“, „400 Jahre jüdische Geschichte“ und „Pilgern“ aus. Die Gäste sind oft Touristengruppen, Firmen-Belegschaften, Vereine oder auch Telgter, die ihre Stadt ganz neu entdecken möchten. Frei nach dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst“ zeigen die Experten den Einheimischen immer wieder Dinge, die sie vorher gar nicht wahrgenommen haben oder über die sie nicht viel wussten. Egal ob Telgter oder Tourist – Menschen interessieren sich für große und kleine Sehenswürdigkeiten, historische Details zu Bauwerken, Kirchengeschichte oder Wissenswertes über den Ort. Ausgebildete Gästeführer können dieses sichtbar und erlebbar machen.

Doch wie erklärt man regionaltypische Besonderheiten und vermittelt auf freundliche, unterhaltsame und kompetente Weise Wissen zu Land und Leuten? Wie wird man Gästeführer? In der Kursusbeschreibung zum Qualifikationsseminar der VHS heißt es: „Wir helfen Ihnen, selbstbewusst und souverän Gästegruppen zu leiten, spannende Themen zu erarbeiten und Ihre Führungen optimal vorzubereiten.“ Zum Abschluss der insgesamt sechs Wochenendseminartermine erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, mit dem ihre qualifizierte Ausbildung belegt wird. Dieser erfolgreiche Abschluss bildet dann eine gute Grundlage für eine Bewerbung als Gästeführer bei Tourismusbüros in Städten und Gemeinden des Münsterlandes.

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob das Seminar für einen interessant sein könnte, lädt die VHS für Freitag, 3. Dezember 2021, von 16 bis 18 Uhr zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung in das VHS-Haus am Adolph-Kolping-Platz in Telgte ein. An diesem Tag wird auch eine Beispielstadtführung durch Telgte unternommen. Die Kosten für das Seminar, das auch als Weiterbildungsseminar gewählt werden kann, belaufen sich auf 486 Euro. Eine Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck NRW (Übernahmen von bis zu 50 Prozent der Kosten) ist möglich und muss im Einzelfall geklärt werden. Weitere Informationen: VHS Telgte, Kapellenstraße 2, Telefon 02504 / 2153, www.vhs-warendorf.de

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.