Kulturwiesen: Kaffeerad sammelt Spenden


Alverskirchen (gl) - Mit Götz Alsmann, Lisa Feller, Jochen Malmsheimer, Storno, Greenbeats Percussion und vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern präsentieren die Kulturwiesen in Alverskirchen an zwölf Veranstaltungstagen vom 13. August bis 5. September 16 Shows - für bis zu 500 Gäste.

Im Einsatz fürs Spendensammeln bei den Kulturwiesen: (v. l.) Bürgermeister Sebastian Seidel, Franziska Peitzmeier (Atlantic-Hotel Münster), Bezirksbürgermeister Peter Bensmann, Henrik Schulze Wettendorf, Silvia Weß, Stephanie Schulze Wettendorf, Thomas Deipenbrock und Monja Zbida (Atlantic-Hotel).

„Wir sind dankbar und stolz, dass die Kulturwiesen wieder so fantastisch angenommen werden“, teilt Veranstaltungsmanager Thomas Deipenbrock mit. Bislang seien bereits 73 Prozent der insgesamt 8000 Tickets gebucht worden. „Wo andere Events derzeit leider absagen, heißt es für die Kulturwiesen immer häufiger ,ausverkauft’, was uns natürlich insbesondere für die Künstler freut.“ 

Bei der Organisation der Kulturwiesen kümmern sich die Macher neben den Hauptattraktionen auch um weitere Details. So gastiert an sechs von zwölf Tagen das Kaffeefahrrad des Hotels „Atlantic“ in Münster bei den Kulturwiesen. Sämtliche Kaffeespezialitäten des Hauses werden den Gästen der Kulturwiesen mit dem Angebot, nur das zu zahlen, was diese gerne möchten, präsentiert. Die Umsatzerlöse stellt das Hotel dem Team der Kulturwiesen zur freien Verfügung. Es wird gespendet werden: „Wir werden vier Initiativen mit den hoffentlich umfangreichen Erlösen des Kaffeerades unterstützen“, so teilen es die Veranstalter mit. 

Talk und Musik für den guten Zweck

Bereits vor Monaten hatte sich das Team für eine weitere Spendeninitiative entschieden und wird am 4. September dazu mit der Wolbecker Rockband „Cherry T“ einen besonderen Showabend gestalten. In einer lockeren Talkrunde sind vor dem Konzert Vertreter der Vereine „Lichtstrahl Uganda“ und ÖWK St. Nikolaus Münster, des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Hamm / Kreis Warendorf sowie Elisabeth Münstermann vom Caritas-Ortsverband Alverskirchen zu Gast. 

Als Moderatoren der Talkrunde haben der Bürgermeister der Gemeinde Everswinkel, Sebastian Seidel, und der Bezirksbürgermeister von Münster Südost, Peter Bensmann, ihre Teilnahme zugesagt. Der Abend „CherryT meets Charity“ soll aber auch ganz im Zeichen des sich „mal selber feiern dürfen“ stehen, denn das kommt bei ehrenamtlich Engagierten häufig zu kurz.

Zu einer anständigen Feier gehört nun mal gute Musik. Die liefert „Ziegenbockrock“. Neben Klassikern der Toten Hosen wird es jede Menge Rockmusikcover aus mindestens 30 Jahren Bandgeschichte von Cherry T geben. 

Kabarett, Musik und Theater

Bei den Kulturwiesen treten auf: Impro 005 (Improvisationstheater), Sebastiano & Makiko, Storno (ausverkauft), 6-Zylinder, Jochen Malmsheimer, Götz Alsmann, Lisa Feller, das Duo Glengar, der Spielmannszug Alverskirchen mit Bauer Heinrich Schulte Brömmelkamp, The Bluesanovas, Thomas Philipzen & friends (ausverkauft), Cherry T und Greenbeats. 

Karten für den Abend Cherry T meets Charity“ gibt es für sechs Euro im Online-Ticketshop unter www.kulturwiesen.de. Dort sind auch die Karten für andere nicht ausverkaufte Veranstaltungen erhältlich.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.