Mitarbeiter spenden für die Flutopfer


Everswinkel (wm) - Pünktlich zum nationalen Spendentag für die Flutopfer hatte sich das Team des Corona-Testzentrums in Everswinkel unter der Leitung von Marcel Webers dazu entschlossen, das bis jetzt gesammelte „Trinkgeld“ der „Aktion Lichtblicke“ zur Verfügung zu stellen.

ehr als 1000 Euro spendet das Team des Everswinkeler Corona-Testzentrums den Betroffenen der Flutkatastrophe. Madelaine Uthmann, Cigdem Özyurt, Petra Kochmann und Veit Blank (v. l.) werden das Geld der „Aktion Lichtblicke“ zukommen lassen. Foto: Mettelem

„Wir hatten damals eine kleine Box aufgestellt, in die die Besucher des Testzentrums eine kleine Spende für das Mitarbeiterteam werfen konnten“, erzählte Veit Blank. 

„Feier können wir ohne das Geld stemmen“

Ursprünglich hatte man davon eine kleine Feier veranstalten wollen. Angesichts der Verwüstungen durch die Überschwemmungen und der Not der betroffenen Bewohnern war die Gruppe einstimmig dafür, das Geld den Notleidenden zur Verfügung zu stellen. Veit Blank: „Die Feier für uns können wir auch ohne das Geld stemmen.“ 

Beim Nachzählen zeigte man sich doch überrascht und erfreut: Mehr als 1000 Euro seien zusammengekommen, erklärte Marcel Webers: „Und wenn jetzt noch etwas dazu kommt, dann werden wir das auch noch spenden.“

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.