Neuer Schultrakt nach den Ferien fertig



Everswinkel (wm). „Was wir im Winter durch das Wetter nicht leisten konnten, haben wir inzwischen wieder herausgeholt“, dokumentierte Architekt Theo Altefrohne die Bauarbeiten am neuen Trakt der Everswinkeler Verbundschule. Er soll nach den Sommerferien bezugsfertig sein. 

Auf die Fertigstellung des Neubaus freuen sich (v. l.) Konrektor Friedhelm Hempelmann und Architekt Theo Altefrohne.

Beeindruckt zeigten sich die Mitglieder des Schulausschusses vom Gebäude und der modernen Fassade mit dem dunkelroten Klinker, den Metallrahmen der Fenster und den Sandwichplatten, die als architektonisches Mittel die Höhe des dreigeschossigen Gebäudes kaschieren.

Zurzeit haben die Maler und Fliesenleger das Sagen im Gebäude. Zudem werden die Akustikdecken installiert. Bis Ende Juli sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Fertiggestellt ist auch der Aufzug, der insbesondere behinderten Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stehen soll. In den Sommerferien wird die Möblierung vorgenommen.

 Jede Klasse erhält eine Schrankwand, in der die Schüler ihre Utensilien unterbringen können. Jeder Klassenraum bekommt auch einen Beamer, mit dessen Hilfe man den Unterricht moderner gestalten kann. Untergebracht wurden in dem Gebäude auch ein neuer und geräumiger Computerraum im obersten Geschoss und eine neue Toilettenanlage mit Behindertentoilette im Erdgeschoss.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.