Schützen-Hoffnungen ruhen auf 2022


Everswinkel (wm) - Kürzlich hat sich ein organisierter Freundeskreis aus den Reihen des Bürgerschützen- und Heimatvereins Everswinkel (BSHV) getroffen, bekannt unter der Bezeichnung „Wendejacken“, um die eigene Generalversammlung in der Gaststätte Büscher in Raestrup durchzuführen.

Die „Wendejacken“ sind aufgefordert, sich beim Jubiläum des Schützenvereins einzubringen.

Manfred Schlarmann, Sprecher der Gruppe, begrüßte nach langer Abstinenz erfreut die Mitglieder. Da im Jahr 2021 angesichts der Folgen der Corona-Pandemie keine Aktivität zu verzeichnen war, wurden in der Tagesordnung der Rückblick, der Kassenbericht und die Wahlen schnell von ihm erledigt, und er konnte einen Ausblick wagen.

Mit dem Aufruf, beim bevorstehenden Jubiläum des BSHV in voller Mannstärke Hilfe anzubieten, wurde das Programm für das Jahr 2022 kurz angerissen. Mit dem Verweis auf die bevorstehende Generalversammlung des Gesamtvereins am 23. Juli wollte er auf die zu erwartenden Themen nicht groß eingehen, sagte Schlarmann.

Der zwischenzeitliche Besuch des BSHV-Vorsitzenden Berthold Buntenkötter ließ allerdings schon einiges erkennen. So konnte Schlarmann schnell auf ein internes Vogelschießen unter der Organisation und Regie vom Ehrenmitglied des BSHV, Franz-Josef Rutsch, überleiten.

In der geselligen Veranstaltung setzte sich Rutsch selbst mit dem treffsicheren Schuss durch und wurde von Manfred Schlarmann mit einem Wanderpokal und einem Orden ausgezeichnet. In der Hoffnung, im Jahr 2022 wieder ein Schützenfest in Everswinkel feiern zu können, bedankte sich Schlarmann bei allen Beteiligten. So endete die lustige Sitzung mit gewohnt guten Speisen und Getränken im Haus Büscher.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.