Spielen im Sand auf dem  Magnusplatz


Everswinkel (gl). Die Sommerferien sind da und je nach Wetter besteht wieder die Möglichkeit mehr Zeit im Freien zu verbringen. Dafür wird ein weiteres Angebot zur Naherholung geschaffen - passend zum Wappentier; die erste Everswinkeler „Sommersuhle“.

Der Eber, Everswinkels Wappentier, steht Pate für die „Sommersuhle“ für kleine Baumeister.

Ein fünf mal zehn Meter großer Sandkasten wird vom 30. Juli bis zum 22. August auf dem Magnusplatz zu finden sein, wie die Gemeinde mitteilt. Für Kinder bietet der temporäre Sandkasten mit kleinem Spielgerät eine Alternative zu den bekannten Spielplätzen in der Umgebung. 

Aufgrund der Corona-Pandemie sind lediglich kleinere Aktionen geplant: Verschenken von Sandspielzeug am Eröffnungstag, Preisverleihung des Stadtradelns am 6. August, Bürgerbeteiligungen zum Gemeindeentwicklungskonzept und ein mobiles Puppentheater, organisiert durch den Kulturkreis, am letzten Wochenende der „Sommersuhle“. 

Sand kann am Ende abtransportiert werden

„Eine Erweiterung mit Gastronomie und mehr Programmpunkten nach Corona wäre toll“, skizziert Bürgermeister Sebastian Seidel die Entwicklung der Aktion. Am letzten Tag, 22. August, kann der Spielsand individuell abtransportiert und für den heimischen Sandkasten weiter verwendet werden.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.