370 Landfrauen gönnen sich einen unterhaltsamen Abend



Soest-Hiddingsen / Lippetal (nes). Was Frauen denken, aber nicht unbedingt machen würden, das sagen Änne und Lisbeth unverblümt. Zum Mitgliederabend der Landfrauen in der Schützenhalle in Soest-Hiddingsen kamen sie mit ihrem Quotenmann Fritz daher. Unter dem Motto „Neues aus der Handtasche“ begeisterte das Trio restlos.

Freuten sich über ein volles Haus in der Schützenhalle Hiddingsen: der Vorstand des Kreislandfrauenverbandes Soest mit (v. l.) Vorsitzende Margret Dietz, Dorothea Behme, Lore Schmaltz, Beate Pöpsel, Hildegard Schulte-Märter und Marlies Frank.

370 Frauen erlebten einen unterhaltsamen Abend in der Schützenhalle. Änne, Lisbeth und Fritz leben als Wohngemeinschaft in einem alten Zechenhaus, das Lisbeth geerbt hat. Schließlich war ihr Mann Willi Steiger. Während Fritz oft sprachlos bleibt, nehmen Lisbeth und Änne kein Blatt vor den Mund und plaudern aus, was sie wissen. Dabei wird alles ins Visier genommen und viele Szenen in ihrem Programm spielen das wahre Leben wider.

Zum Outfit der beiden Frauen gehören Spitzenkleid und „Liebestöter“. Darüber hinaus machen sie mit Hut, Stock, Schirm und Charme von sich reden. Markenzeichen des Trios ist selbst hergestellter Eierlikör, der während der Vorstellungen auch konsumiert wird. Hinter Änne und Lisbeth verbergen sich Christiane Berger und Kerstin Klostermann-Hille. Seit 20 Jahren bringen sie das Alltagsleben mit allen Facetten auf die Bühne und begeistern bei jeder Vorstellung individuell, charmant, liebevoll und komödiantisch. Seit 2005 ist Bernhard Pendzialek in der Rolle des Fritz mit von der Partie. Alle drei sind hauptberuflich in der Altenarbeit tätig. Zusammen mit einem Kalender für das Jahr 2012 mit Bildern von Änne und Lisbeth überreichten die Akteure stellvertretend für alle Gäste der Kreisvorsitzenden Margret Dietz eine Flasche Eierlikör.

 „Mit der Einladung zu einer Abendveranstaltung haben wir seinerzeit voll ins Schwarze getroffen. Bis auf einen Ortsverband sind heute alle vertreten“, sagte Lore Schmaltz, Geschäftsführerin des Kreislandfrauenverbands. Die nächste Veranstaltung ist der Kreislandfrauentag am 28. März in der Schützenhalle in Bad-Westernkotten. Dazu wird rechtzeitig vorher eingeladen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.