Benefiz-Party für Japan wird zum Erfolg



Lippetal-Herzfeld (renn) - Als Martina Pöpsel vor wenigen Wochen im Fernsehen die schrecklichen Bilder des Erdbebens in Japan sah, dachte nur an eines: „Da muss man doch helfen können.“ Und welche Hilfe liegt für eine junge Wirtin näher, als das eigene, beliebte Ausflugslokal „Kesseler Mühle“ direkt an der Lippe zu nutzen?

Mit ihren leckeren Waffeln half das Blutspende-Team des DRK Lippetal mit, die Benefiz-Veranstaltung für Japan zu einem Erfolg werden zu lassen: (v. l.) Roswitha Vorholt, Barbara Kraienhemke, Helga Slatosch, Jutta Vorholt und Brigitte Bajer. 

Zügig liefen die Planungen für das Event „Kesseler Mühle hilft Japan“ an, das am Wochenende über die Bühne ging. An zwei Tagen hatten sich Mühle-Wirtin Martina Pöpsel und ihr Team ein buntes Programm ausgedacht, mit dem möglichst viele Gäste angelockt werden sollten. Der Reingewinn der Benefiz-Veranstaltung sollte schließlich voll und ganz an das Rote Kreuz gehen, das in Japan Wiederaufbauarbeit leistet und seit dem Erdbeben im Dauereinsatz für die Opfer der Katastrophe ist.

Kein Wunder also, dass sich auch die Lippetaler Rot-Kreuzler gerne an der „Kesseler Mühle“ engagierten: Am Sonntag backten die Helferinnen des Blutspendeteams ihre beliebten Waffeln, mit deren Verkauf noch einmal etliche  Euros gesammelt werden konnten.

Zusätzlich zu den Gaumenfreuden, die Familie Pöpsel und das DRK-Team für die Gäste zubereiten, sorgten auch noch weitere Attraktionen für regen Zulauf an der Kesseler Mühle. Am Samstagabend lockte die Party mit DJ Alexander Scherner rund 100 Feierwütige in die Herzfelder Bauerschaft. Am Sonntag setzten die engagierten Helfer dagegen ganz auf Ausflügler und Familien: Neben einer Hüpfburg begeisterte auch Karlheinz Haack von der Kreisjägerschaft Soest mit seiner rollenden Waldschule die Kinder, die hautnah alle heimischen Tierarten anschauen und sogar anfassen konnten. Für die Radfahrer hatte die Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) einen Infostand aufgebaut. Der strahlende Sonnenschein führte zahlreiche Ausflügler nach Lippetal, die hoffentlich für volle Kassen und damit viele Spenden sorgten. Besonders freute sich Martina Pöpsel im Übrigen über die Spendenbereitschaft ihrer Gäste, von denen einige zusätzlich zur geplanten Spende der Wirtin direkt Geld an das Rote Kreuz gaben.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.