Bläsercorps erhält nagelneue Instrumente



Lippetal-Oestinghausen (nes) - Weil der Hegering Oestinghausen stolz auf sein Bläsercorps ist, spendieren die Jäger den Musikanten nun nagelneue Fürst-Pless-Hörner. Das Bläsercorps wird sich im nächsten Jahr wieder am Landeswettbewerb  auf Schloss Nordkirchen beteiligen.

Die Bläser des Hegeringes Oestinghausen wollen sich erneut dem Landeswettbewerb auf Landesebene stellen und erhalten neue Fürst-Pless-Hörner.

Jürgen Schulte-Derne, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Soest, zollte dem Hegering Oestinghausen in der Jahreshauptversammlung Respekt für hervorragende Arbeit. Friedrich August Graf von Plettenberg teilte indes mit, dass er 2013 den Vereinsvorsitz abgeben möchte.

Graf von Plettenberg   hatte 1993  sein Amt zusammen mit dem Zweiten Vorsitzenden Ludger Möllenhoff übernommen. Es sei an der Zeit, eine neue Ära einzuläuten, gab er jetzt bekannt. Einstimmig wurde Friedrich August Eickholt, bisher Schriftführer, zum neuen Zweiten Vorsitzenden gewählt. Ebenso votierte die Versammlung für Sigrid Frerich als Schriftführerin. Bei Ludger Möllenhoff bedankte sich der Hegering mit Blumen und einem Präsent.

Einstimmig angenommen wurde die Angleichung der Hegeringssatzung an die des LJV. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Markus Asseburg geehrt, für 40-jährige Zugehörigkeit Günter Lammers, Clemens Großkurth und Bernd Seibel. In seinem Jahresbericht erinnerte Graf von Plettenberg an die Diskussion um Waffen- und Jagdsteuer. Im Jagdjahr 2010 / 2011 wurden im Hegering Oestinghausen 118 Stück Rehwild erlegt, 58 davon (49 Prozent) war Fallwild.

Dass im Hegering Oestinghausen erfolgreich gearbeitet wird, ergaben die Berichte der Obleute. Aufgrund der geregelten Kassenlage, vorgestellt von Schatzmeister Clemens Meinert, entschied sich der Hegering, für das Bläsercorps neue, einheitliche Fürst-Pless-Hörner zu kaufen. Im nächsten Jahr wollen sich die Bläser damit erneut dem Landeswettbewerb stellen. Für die Arbeit mit Kindern wird ein Koffer „Lernort Natur“ angeschafft.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.