Bundesverdienstkreuz für Theo Rödermund aus Anröchte


Für die Weitergabe seines Wissens über den Wald ist Theo Rödermund aus Anröchte mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Landrätin Eva Irrgang (l.) zeichnete Theo Rödermund (4.v.l.) mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Zu den Gratulanten gehörten unter anderem (v.l.) Matthias Kleine, Dr. Franz-Ferdinand Gröblinghoff, Sohn Roland Rödermund, Norbert Halberschmidt und Bürgermeister Alfred Schmidt.  Foto: Michael Görge

Anröchte / Kreis Soest (gl) - Theo Rödermund ist für seine Erklärungen des Lebensraums Wald und Feld mit seinen tierischen Bewohnern mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Rödermund hat sich besondere Verdienste als Teilnehmer von „Lernort Natur“, der pädagogischen Initiative des Deutschen Jagdverbandes, erworben. Er war außerdem jahrelang mit der „Rollenden Waldschule“ des Kreises unterwegs. Mit seinem Sohn Roland Rödermund hat er zudem den Blog „www.stadtflow“ – die Video-Kolumne „Theo weiß was!“ (https://stadtlandflow.de/frag-theo/) entwickelt.

Engagiert arbeitete Rödermund ferner als Beauftragter der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises für den Außendienst in Anröchte. Beispielhaft engagiert sich Rödermund als Referent für die Pressearbeit beim Hegering Anröchte und war zudem Pressewart des TuS 06 Anröchte. 

Heute ist er Vorsitzender der „Plattdeutschen Runde“.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.