Der „Lippe-Taler“ ist ein Erfolgsmodell



Lippetal-Herzfeld (nes). Die Weihnachtslotterie des Gewerbevereins Herzfeld geht in diesem Jahr in die 41. Runde. Ab Mittwoch, 23. November, gibt es in den teilnehmenden Geschäften, von außen gekennzeichnet durch einen Tannenbaum neben der Eingangstür, wieder die begehrten Lippe-Taler, die in Sammelkarten einzukleben sind.

„Hol dir den Lippe-Taler“, die Aktion des Herzfelder Gewerbevereins, geht in diesem Jahr in die 41. Runde.  Die erste Verlosung ist am 30. November im Gasthof Stratbücker Darauf weisen (v. l.) Alfons Pöpsel, Heino Willenbrink, Ulrike Wollmeyer-Nottelmann, Oliver Pöspel und Werner Schenkel hin.

Die vollständig ausgefüllten Lose nehmen die Gewerbetreibenden auch zurück. Im Interesse der Kunden sorgen sie dafür, dass die Sammelkarten an den Ziehungstagen, 30. November, 7. und 14. Dezember, bis jeweils um 10 Uhr bei einem der örtlichen Geldinstitute abgegeben werden. Die Verlosung findet an diesen Tagen immer ab 11 Uhr im Gasthof Stratbücker statt. Jeder Losabschnitt kommt nur einmal in die Ausspielung. Die ersten drei Hauptpreise jeder Ziehung werden bereits am darauffolgenden Tag in der „Glocke“ veröffentlicht. Alle weiteren Teilnehmer erfahren aus der Sonderveröffentlichung am Wochenende, ob sie unter den Gewinnern sind, die ausnahmslos namentlich genannt werden. Die Warengutscheine können gegen Vorlage des Gegenloses im Blumenhaus Dollmann, Herzfeld, Diestedder Straße 5, abgeholt werden. Am Freitag, 25. November, können Kinder in der Zeit von 14 bis 16 Uhr in den Räumen der Volksbank Herzfeld wieder einen Stiefel beim Nikolaus abgeben. Bei einem Einkaufsbummel durch Herzfeld können die Mädchen und Jungen in Begleitung ihrer Eltern erkunden, wo sie ihren „süßen Treter“ gegen Vorlage des Gegenstücks ab 6. Dezember abholen können.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.