Feuerwehrgerätehaus in Herzfeld wird modernisiert


Es geht voran am Feuerwehrgerätehaus in Herzfeld. Dort haben jetzt die Bauarbeiten für die Erweiterung und Modernisierung begonnen.

Zum Auftakt der Modernisierung und Erweiterung des Herzfelder Feuerwehrgerätehauses haben jetzt die Bauarbeiten für eine weitere Garage (vorn im Bild die Bodenplatte) im nördlichen Bereich des Grundstücks begonnen. 

Herzfeld (gl). Zum Auftakt der Modernisierung und Erweiterung des Herzfelder Feuerwehrgerätehauses haben jetzt die Bauarbeiten für eine weitere Garage im nördlichen Bereich des Grundstücks begonnen. 

Funkraum, Büro und Gebäudetechnik kommen hinzu

Dort finden demnächst das Rettungsboot sowie ein weiteres Lager ihren Platz. Im alten Gebäudeteil werden neben den bereits vorhandenen Stellplätzen für vier Einsatzfahrzeuge zusätzlich Räume für Umkleiden und Sanitäranlagen für Damen geschaffen. Ein Funkraum zur Führung bei Flächenlagen wie Unwettereinsätzen oder Hochwasser, ein Büro und die Gebäudetechnik kommen ebenfalls hinzu.

Projekt kostet 1,3 Millionen Euro

 Das Projekt ist mit Kosten in Höhe von 1,3 Millionen Euro veranschlagt. Ein Zuschuss von 250 000 Euro vom Land NRW wurde bereits bewilligt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.