Grünes Licht für Wohnanlage in Hovestadt


Details für den Bau zweier Achtfamilienhäuser und eines Sechsfamilienhauses in Hovestadt wurden im Gemeindeentwicklungsausschus festgelegt.

Der Gemeindeentwicklungsausschuss Lippetal hat dem weiteren Verfahren für den Bau von drei Mehrfamilienhäusern in bisherigen Gartenanlagen von Hovestadt einstimmig zugestimmt. Symbolfoto: Christophe Gateau/dpa 

Hovestadt (gl) - Der Gemeindeentwicklungsausschuss lippetal hat dem weiteren Verfahren für den Bau von drei Mehrfamilienhäusern in bisherigen Gartenanlagen von Hovestadt einstimmig Zustimmung erteilt, um die Möglichkeit zu schaffen, die Nachfrage nach Wohnraum zu befriedigen. 

Der Durchführungsvertrag, der die Details für die Ausführung der Wohnanlage regelt und der Satzungsbeschluss wurden gefasst. Wenn auch der Rat am Montag, 13. Dezember, zustimmt, nimmt das Planverfahren seinen weiteren Verlauf. 

Zufahrt durch Bushaltestelle

Zwei Achtfamilienhäuser der Wohnanlage sollen von der Straße „Im Löttenkamp“ und ein Sechsfamilienhaus soll von der „Schlossstraße“ erschlossen werden. Da letztere Zufahrt an einer Bushaltestelle erfolgt, wollten Werner Sander (BG) und Herbert Schenk wissen, ob die Bushaltestelle verlegt oder mehr auf die Straße verschoben werden könne. Das verneinten aber Elisabeth Goldstein und Andreas Altemöller vom Bauamt. So wird diese Zufahrt laut Planung durch die Bushaltestelle erfolgen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.