Karneval in Herzfeld darf 2022 gefeiert werden


Die Vorfreude unter den Jecken ist jetzt schon groß, wenn 2022 im Bürgerhaus unter bestimmten Bedingungen gefeiert werden darf.

Zum Vorstand der Fördergemeinschaft Herzfeld gehören (hinten von links) Vorsitzender Holger Bellenhaus, Andreas Bockey, Andreas Willenbrink, Ehrenvorsitzender Alfons Pöpsel, Silvia Schulze Frielinghaus, Stefan Sandvoß, (vorne von links) Stefan Lötte, Ralf Bruschwitz, Tina Schwartze, Alfons Bröckelmann und Hubert Schwietert.

Lippetal (gl) - Karneval in Herzfeld soll im kommenden Jahr unter 2G-Regeln im Bürgerhaus stattfinden. Das ließ Ralf Bruschwitz vom Organisationsteam im Rahmen der Generalversammlung der Fördergemeinschaft Herzfeld wissen. 

Karneval konnte zuletzt 2020 gefeiert werden. Danach waren es aber aufgrund Corona deutlich weniger Termine, wie Vorsitzender Holger Bellenhaus erläuterte. Bis zuletzt sei die Auslastung des Bürgerhauses überschaubar gewesen. So fanden im Bürgerhaus neben IHK-Prüfungen, Blutspendeterminen und politischen Sitzungen auch einige kleinere private Feiern statt – soweit es die Corona-Bestimmungen zuließen. 

Die im Förderverein verbundenen Organisationen ließen erkennen, dass es nur wenige Austritte gegeben hatte und in den Vereinen eine große Aufbruchsstimmung zu spüren ist. „Alle freuen sich, dass es wieder losgeht oder schon wieder losgegangen ist“, war bei der Generalversammlung zu hören. 

Kassiererin Tina Schwartze musste ein negatives Ergebnis ausweisen. Bei den Neuwahlen wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Kassenprüfer sind jetzt Klaus Illies vom landwirtschaftlichen Ortsverein und Johannes Schnieder von der St.-Ida-Schützenbruderschaft.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.