Kneipenfestival ist in Lippborg der Renner



Lippetal-Lippborg (pk) - „Der Erfolg gibt uns Recht“, unterstreicht Gastwirt Josef Willenbrink. „Das haben vor fünf Jahren sicherlich nicht viele für möglich gehalten: Das Lippborger Kneipenfestival hat sich zu einem festen Bestandteil im dörflichen Jahreskalender etabliert.“

Sie sind gerüstet für das sechste Lippborger Kneipenfestival: (v. l.) Josef Willenbrink, Damir Marijan („Lippborger Hof“), Ramazan Zipples („Bürgerstube“) mit Sohn Sina und Tobias Boschert von der Lippborger Geschäftsstelle der Sparkasse Soest. 

Auch zum sechsten Lippborger Kneipenfestival am Samstag, 14. Mai, werden wieder 450 bis 500 Musikbegeisterte von einer Kneipe zur anderen ziehen. Man trifft sich im Dorf, berichtet einander von der Atmosphäre in den Lokalen und schürt so die Stimmung, die dann wie eine Welle rein in die Kneipen und wieder raus auf die Straße schwappt.

Der Startschuss fällt im Gasthof Willenbrink. Dort treten ab 20 Uhr „Men Without Stars“ auf und spielen einen Mix aus akustischen und elektrischen Interpretationen aus 60 Jahren Country-, Blues-, Rock- und Popgeschichte.

Um 20.30 Uhr starten bei Bockey „Rusty Screw“ und im Lippborger Hof „Raindrops“ mit ihrem Programm. Beide Bands stehen zum zweiten Mal in Lippborg auf der Bühne. „Rusty Screw“ spielen neben eigenen Kompositionen vor allen Coverhits von Rockgrößen wie Bon Jovi, Van Halen, Eric Clapton, Bryan Adams und vielen anderen. „Raindrops“ mit der Supertalent-Finalistin Claudia Rabiniak und dem Profi-Musiker King-Size-Siggi haben schon einmal das Publikum im Lippborger Hof aufgemischt mit ihren Party-Klassikern und Hits aus den aktuellen Charts. Ab 22 Uhr rocken dann „Full Flavor“ die Bürgerstube. In der kleinsten Kneipe in Lippborg geht die Post ab, wenn Songs von Phil Collins, 4 Non Blondes, Nickelback und anderen gespielt werden.

Tickets gibt‘s bei Hellweg-Ticket und in allen Filialen der Sparkasse Soest, die auch in diesem Jahr wieder das Kneipenfestival präsentiert.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.