Schützen in Hovestadt-Nordwald planen einen Winterball


Die Schützenbruderschaft Hovestadt-Nordwald plant einen Winterball. Außerdem haben die Schützen für die Opfer der Flutkatastrophe gespendet.

Die Schützenbruderschaft Hovestadt-Nordwald tagte.

Hovestadt-Nordwald (gl) - Die Versammlung der St. Albertus-Magnus Schützenbruderschaft Hovestadt-Nordwald spendete noch einmal einen Euro pro Mitglied für die Opfer des Hochwassers: Brudermeister Dietmar Schwier hatte zuvor berichtet, dass die Bruderschaft an der Spendenaktion des Kreisschützenbundes zur Hochwasserkatastrophe teilgenommen hatte. 

Ehrungen geplant bei Winterball

Bei der Generalversammlung im Gasthof Ziegler ging es außerdem um die Planungen für einen Winterball. Am 29. Januar soll ein Winterball stattfinden, um alle Jubilare aus 2020 und 2021 nachträglich zu ehren. Auch der Spielmannszug Hovestadt-Nordwald will beim Winterball seine Mitglieder ehren. Musikalisch wird sich an diesem Abend die neue Tanzband „Happy Nation“ in voller Besetzung präsentieren. Sie sollen ab dem Schützenfest 2022 im Festzelt für Stimmung sorgen. 

Schützenball beginnt mit Messe

Der Schützenball wird mit einer Schützenmesse in der Pfarrkirche beginnen; anschließend startet der Abend im Albertussaal. Zu diesem Winterball ist die ganze Dorfbevölkerung eingeladen. Schriftführer Markus Lippsmeier verlas das Protokoll der letzten Versammlung vom Januar 2020, ebenso wurde ein kurzer Jahresbericht des Jahres 2020 verlesen. In diesem wurde in erster Linie aufgelistet, welche Veranstaltungen aufgrund der Pandemie ausgefallen sind. Gerd Willer als Geschäftsführer und Markus Horstknepper als Kassierer der Hampelmannkasse konnten trotzdem über durchweg positive Kassenbestände berichten. Nachdem die Kassenprüfer ihren Bericht abgegeben hatten und dem Vorstand Entlastung erteilt wurde, berichtete Christian Mester über die Aktivitäten der Schießgruppe. Die Sportschützen haben die vergangenen zwei Jahre genutzt, um das in die Jahre gekommene Schießheim aufzuhübschen und - mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen – eine hochmoderne Schießanlage einzubauen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.