Spannender Stoff für alle Leseratten



Lippetal-Herzfeld (nes). Jede Menge Lesestoff stellte am Montagabend Buchhändler Bernhard Söthe im Haus Idenrast vor. Ein breit gefächertes Angebot hielt die Katholischen Öffentliche Bücherei (KÖB) am Dienstag in der Buchausstellung an gleicher Stelle vor.

Jede Menge Tipps gab es bei der Buchvor- und der Buchausstellung im Haus Idenrast. Buchhändler Bernhard Söthe und Susanne Twesmann von der KÖB Herzfeld präsentieren die Neuerscheinungen.

Seit Jahren kommt Bernhard Söthe, Buchhändler und Geschäftsführer der Humboldt-Bücherei in Gladbeck, auf Einladung der KÖB nach Herzfeld und stellt zur Freude aller Leseratten Lektüre für jeden Anlass vor. In diesem Jahr hörten sich bei der Buchvorstellung über 30 Interessenten die Empfehlungen des Experten an.

Beispielsweise hatte Söthe auch „Das Dorf des Deutschen“ von Boualem Sansal im Gepäck. Der Autor wurde für sein Werk jüngst mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Insgesamt fanden sich auf der Liste zum Verschenken und Selberlesen 25 Werke unterschiedlicher Schriftsteller. Seine besondere Empfehlung galt beispielsweise einem Werk von Alex Capus, „Leon und Luise“, das auch von Christine Westermann als Buch des Jahres vorgestellt wurde. Eine besondere Familiengeschichte schrieb Edmund de Waal in „Der Hase mit den Bernsteinaugen“ auf. Unter dem Titel „Domfeuer“ empfahl Söthe einen Kriminalroman von Dennis Vlaminck. Dabei handelt es sich um eine historisch belegte Katastrophe: den missglückten Teilabbruch des alten Kölner Doms.

Am Allerheiligentag waren alle Leseratten eingeladen, in er Buchaustellung im Haus Idenrast zu stöbern und sich neuen Lesestoff zu bestellen. Wer bei der Riesenauswahl Beratung brauchte, erhielt sie vom Team der Mitarbeiter in der Katholischen Öffentlichen Bücherei Herzfeld.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.