Barada Street beschließt Kleinkunstreihe im Park


Im Oelder Park gibt es am heutigen Mittwoch die letzte Veranstaltung der Kleinkunstreihe 2022. Auftreten wird ein englisch-kirgisisches Duo. 

Juri Kussmaul (l). und Richard Kimberley bilden das Kleinkunst-Duo Barada Street. Am heutigen Mittwoch sind sie zum Abschluss der diesjährigen Kleinkunstreihe zu Gast im Fernöstlichen Garten des Oelder Parks. 

Oelde (gl) - Barada Street verzaubert am heutigen Mittwoch beim 3. Sommernachtstraum im Park. Das englisch-kirgisische Kleinkunst-Duo beschließt damit die diesjährige Kleinkunstreihe im Fernöstlichen Garten. 

Komplizierte Akrobatik und live gespielte Musik

„Der eine von schlaksiger Natur, der andere ein Kraftprotz, und gemeinsam erschaffen sie die wundersame Welt Barada Street“, schreibt der Veranstalter Forum Oelde. Das internationale, preisgekrönte Duo verzaubere sein Publikum mit komplizierter Akrobatik, komödiantischen Einlagen, Charme und live gespielter Musik.

Richard Kimberley, Schauspieler aus Großbritannien, und Juri Kussmaul, Akrobat aus Kirgisistan, entwickelten die Komödie demnach 2013 auf einer gemeinsamen Fahrradtour über die Alpen. Seitdem zeigen die Künstler die Show mit herzerwärmender Vertrautheit auf Theater-, Zirkus- und Straßenfestivals weltweit.

Karten an der Abendkasse

Das Programm beginnt um 19.30 Uhr; Einlass ist ab 18.45 Uhr. Für Inhaber der Park-Karte 2022 ist der Eintritt frei, Tickets (10 Euro) sind nur an der Abendkasse erhältlich. Angeboten werden Getränke und eine kleine Auswahl an Gerichten. 

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.